FC-Fußballnachwuchs: D-Jugend tritt in der Leistungsgruppe der Frühjahrsrunde an
Vor schwieriger Aufgabe

Lokales
Speinshart
04.02.2015
17
0
Die Schüler- und Jugendmannschaften des FC sind sein starkes Fundament. "Ohne Nachwuchs kann auf Dauer kein Sportverein existieren", betonte Vorsitzender Andreas Steinl in der Jahreshauptversammlung (wir berichteten).

Viele Idealisten kümmern sich als Trainer und Betreuer um den Nachwuchs, fördern dessen Fitness und soziale Kompetenz gleichermaßen. Angereichert mit einem hohen Spaßfaktor ist die sportliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen eine gute Schule für den Ernst des Lebens, wie die Übungsleiter der Mannschaften feststellten.

Gegen starke Konkurrenz

Alfred Seitz zog auch im Namen von Mitbetreuer Mario Gittler eine zufriedenstellende Bilanz der Vorrunde 2014/2015 der E-Jugend. Die Punktspielrunde in der Gruppe WEN-2 beendete die U 11 auf Platz drei. Dann strahlte der Trainer: Er berichtete von Erfolgen beim Hallenturnier in Eschenbach mit Teams renommierter Vereine als Konkurrenz. Erst im Finale seien die Buben mit 0:1 am SV Grafenwöhr gescheitert. Seitz informierte zudem über das gute Abschneiden bei der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft. Platz zwei berechtige zum Einzug in die Zwischenrunde. Zwischenzeitlich qualifizierte sich die Mannschaft für die Endrunde am Samstag, 7. Februar, in Eschenbach.

Wolfgang Seitz, der zusammen mit Helmut Diepold die D-Jugend trainiert, sprach von einer makellosen Bilanz. Die Herbstrunde 2014 beendete das U 13-Team mit sieben Siegen in sieben Begegnungen. Im Schnitt fielen 7:1 Tore pro Spiel. Mit diesem Erfolg habe sich die Mannschaft für die Leistungsgruppe der Frühjahrsrunde 2015 qualifiziert. Der Meister steige in die Kreisliga auf.

Seitz weiß allerdings um die Schwierigkeit dieser Aufgabe: "Um aufzusteigen, muss ein Dorfverein eine extrem gute Premium-Mannschaft haben." Doch der Übungsleiter ist überzeugt, er habe eine "Bombentruppe", wie er in der Jahreshauptversammlung versicherte. Abschließend ging er auf den Siegeszug des Teams bei den Hallenturnieren und die Höhepunkte außerhalb des Spielbetriebs ein.

In einer Spielgemeinschaft aus Kickern des Kulmgaus bestritt die C-Jugend ihre Pflicht- und Freundschaftsspiele. In der Frühjahrsrunde 2014 von Trainer Ralf Dollhopf (Neustadt) betreut, machten die U 15-Jugendlichen mit bemerkenswerten Erfolgen auf sich aufmerksam. In der Schlusstabelle der Frühjahrsrunde der Gruppe 2 Amberg/Weiden standen sie auf Rang zwei.

Lob für Trainingsfleiß

Geführt von Siegfried Hörl und Michael Rodler startete das Team ebenfalls in einer Spielgemeinschaft mit beachtlichen Ergebnissen in die Herbstsaison. 16 Punkte bedeuteten hinter Eschenbach und Kemnath den dritten Platz in der Herbsttabelle der Qualifikationsgruppe 2. Michael Rodler verwies ferner auf die Teilnahme an Hallenturnieren, lobte den Trainingsfleiß und dankte für die Spenden der Kapuzenpullover und der Original-DFB-WM-Trikots.

Auch die A-Jugend besteht aus einer Spielgemeinschaft der Vereine aus Neustadt, Tremmersdorf und Trabitz. Betreut von Christian Sticht und Georg Schmidt spielte die U 19 eine gute Frühjahrsrunde. In der Staffel N1 des Fußballkreises wurde die Mannschaft Dritte, in der Herbstrunde erreichte sie Rang vier. Übungsleiter Christian Sticht lobte ferner das respektable Abschneiden beim Hallenturnier in Speichersdorf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tremmersdorf (394)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.