Glauben leben im Führungsalltag

"Zukunftsfähige Führung durch christliche Werte entwickeln": Dieses Thema steht im Mittelpunkt eines von (von links) Thomas Völkl, Leonhard Zintl, Prof. Dr. Wilfried Mödinger und Thomas Englberger organisierten Kongresses in der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart im Herbst. Bild: hfz
Lokales
Speinshart
18.07.2015
5
0

Die Zukunft ist unsicher und ungewiss, widersprüchlich und komplex. Die Geschwindigkeit der Veränderung nimmt stetig zu, die digitalen Möglichkeiten bringen neue Herausforderungen mit sich. Deshalb kommt es auf den einzelnen Menschen an: Wer die Zukunft nicht kennt, muss sich auf den verlassen können, der sie gestaltet.

Hier will die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart ansetzen: Mit einer langfristigen Initiative mit dem Motto "Zukunftsfähige Führung durch christliche Werte entwickeln". Auftakt dazu ist ein Kongress am Freitag, 16. Oktober. Bei einer Pressekonferenz erläuterten die Initiatoren das Thema und stellten die Veranstaltung vor.

Was macht Menschen zukunftsfähig, was stärkt ihre Widerstandsfähigkeit (Resilienz) im Umgang mit Herausforderungen, wie gestalten sie durch Teamfähigkeit Lösungen gemeinsam, um die ungewissen Anforderungen der Zukunft zu bewerkstelligen? Zukunftsfähigkeit beruht auf christlichen Werten. Dieser Meinung sind die Initiatoren des Kongresses: Leonhard Zintl aus Waldeck, Vorstand der Volksbank Mittweida, Thomas Völkl aus Kemnath, selbstständiger Trainer und Kommunikationsberater bei Siemens Healthcare, Prof. Dr. Wilfried Mödinger, Leiter des Programmes "Zukunft führen" an der Steinbeis Hochschule Berlin, und Pater Lukas Prosch, Leiter der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart.

In Vorträgen Impulse geben

Bei dem Kongress im Herbst werden Paulus Mehler, Geschäftsführer der Tuchfabrik Gebrüder Mehler in Tirschenreuth, und weitere unternehmerische Persönlichkeiten in Vorträgen Impulse für eine zukunftsfähige Führung geben. Im Mittelpunkt steht der Austausch von Erfahrungen im Blick auf die Fragestellung: Was sind meine Werte? Welche Werte setzte ich in meiner Mitarbeiter- und Unternehmensführung um? Welche Erfahrung mache ich bei der Umsetzung von christlichen Werten in meiner Führung? Woran halte ich mich fest, wenn sich alle an mir festhalten?

Menschen, die ihr Leben in einen christlichen Glauben verankern, finden mit Blick auf die letzte Frage schnell eine tragende Antwort. Gerade in den schnellen Veränderungen einer globalen und digitalen Welt, in der der Druck auf den Einzelnen und auf das Unternehmen steigt, wird für viele christliche Führungskräfte und Unternehmen der Halt, den der Glaube schenkt, spürbar. Ihr Denken und Handeln ist von einem Menschenbild getragen, das von Liebe und Sinn geprägt wird.

Gegenseitiger Austausch

Eine große Herausforderung im Führungsalltag ist die Frage der Umsetzung dieser Einstellung und Haltung. Der Kern des Kongresses ist der gegenseitige Austausch, bei dem christliche Führungskräfte über ihre Erfahrungen berichten und darüber, wie sie im Alltag ihre Werte umsetzen und ihren Glauben leben. Auf diese Weise entsteht zukunftsfähige Führung durch gelebte christliche Werte.

Der erste Kongress zu diesem Thema in Nordbayern wird von zahlreichen Institutionen und Verbänden unterstützt. Mitveranstalter sind zum Beispiel der Bund katholischer Unternehmer und Arbeitgeberverbände. Für 2016 sind weitere Veranstaltungen mit dem Kloster Speinshart dazu geplant: etwa ein Workshop zur Führungskräfteentwicklung durch christliche Werte, Vorträge und weitere Kongresse. Informationen: E-Mail an info@kloster-speinshart.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.