"Grandioser Erfolg"

Kleine Kicker ganz groß: Gegen starke Konkurrenz gewann die D-Jugend des FC Tremmersdorf/Speinshart bei den Hallenkreismeisterschaften des Fußballkreises Amberg/Weiden den Titel. Unser Bild zeigt das erfolgreiche Team: (vorne, von links) Lukas Ring, Simon Seitz, Andreas Merkl und Christof Schedl sowie (hinten, von links) Trainer Helmut Diepold, Fabian und Jakob Diepold sowie Trainer Wolfgang Seitz. Bild: do
Lokales
Speinshart
30.01.2015
39
0

Ihr Meisterstück lieferte die D-Jugend des FC Tremmersdorf/Speinshart bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Sulzbach-Rosenberg ab: Für alle Fußballexperten überraschend triumphierten die U 13-Kicker des kleinen "Kulmgau-Vereins" über renommierte Clubs.

Zusammen mit ihren Trainern Helmut Diepold und Wolfgang Seitz jubelten die Buben über den Gewinn der Hallenmeisterschaft im Fußballkreis Amberg-Weiden. Der Erfolg bestätigte die selbstbewusste Feststellung von Übungsleiter Wolfgang Seitz in der Jahreshauptversammlung (wir berichteten): "Wir können bis auf die Großvereine Weiden und Amberg jeder Mannschaft das Wasser reichen."

Stark ersatzgeschwächt hatte das Team die Reise nach Sulzbach-Rosenberg angetreten. An eine echte Chance glaubte deshalb niemand. "Dabei sein ist alles", dachten sich die Nachwuchskicker aus dem Klosterdorf. Doch dann sollte alles anders kommen. Nach der nicht überraschenden Auftaktniederlage gegen den VfB Rothenstadt (0:1) ließen die jungen Creußen-Kicker Gegner und Zuschauer staunen.

Souverän behaupteten sie sich gegen den SSV Paulsdorf (1:0), gegen Rosenberg (1:0) und gegen den SV Altenstadt (4:0). Im Halbfinale setzte sich das im Verlauf des Turniers immer stärker werdende Team im Derby gegen den SC Kirchenthumbach mit 1:0 durch. Und schließlich gewannen die FCler nach leidenschaftlichem Kampf verdient - wenn auch erst im Sechs-Meter-Schießen - mit 5:3 gegen die DJK Neustadt/WN: "Ein grandioser Erfolg", wie die Übungsleiter Helmut Diepold und Wolfgang Seitz feststellten.

Schon am morgigen Samstag, 31. Januar, fahren die Buben zur Bezirksmeisterschaft nach Maxhütte-Haidhof - und das unbekümmert. "Wir haben nichts zu verlieren", heißt die Devise, wenn sie gegen die Teams der Oberpfälzer "Fußballmächte" antreten. Die renommierten Gegner heißen zum Beispiel SSV Jahn Regensburg, SpVgg Weiden und FC Amberg.

Auch die von Alfred Seitz und Mario Gittler betreute E-Jugend lässt aufhorchen. Sie nahm ebenfalls am vergangenen Wochenende mit großem Erfolg an der Zwischenrunde zur Hallenkreismeisterschaft in Schnaittenbach teil.

Nach Siegen gegen den TuS Rosenberg (1:0) und die SpVgg Schirmitz (3:2), einem Unentschieden gegen den VfB Weiden und einer Niederlage gegen die TSG Weiherhammer qualifizierte sich die Mannschaft hinter der TSG Weiherhammer als Zweiter für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft. Somit darf sich die U 11 am Samstag, 7. Februar, in Eschenbach in der Endrunde beweisen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.