Herbstausflug der Senioren der Klosterpfarrei Speinshart führt nach Waldsassen - Blick hinter ...
Beeindruckt von Barock-Basilika

Lokales
Speinshart
19.10.2015
0
0
Einen erlebnisreichen Herbstausflug unternahmen die Senioren der Klosterpfarrei Speinshart. Mit 58 Teilnehmern startete ein voll besetzter Bus ins Stiftland. In der Wallfahrtskirche "Kappl" zelebrierte zum Auftakt Pfarrer Pater Adrian Kugler eine Messe.

Anschließend stellte sich "Kappl-Pfarrer" Pater Friedhelm als Lateinlehrer in Fockenfeld unter anderem von Frater Korbinian (Kloster Speinshart) vor. Er erläuterte den Ausflüglern aus Speinshart, Oberbibrach und Vorbach sachkundig die historischen Hintergründe der außergewöhnlichen Barockkirche, die als eine Wallfahrtskirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit genutzt wird.

Voller Eindrücke ging es zum "Kappl-Wirt" zum Mittagessen, bevor Busfahrer Siegfried die Reisegesellschaft nach Waldsassen chauffierte. Dort stand die Besichtigung der Klosterbibliothek auf dem Programm. Die Stiftsbibliothek mit den meisterhaft geschnitzten lebensgroßen Holzfiguren zählt zu den wichtigsten Bibliotheken Süddeutschlands. Mit ihren Schultern stützen die Figuren die Empore des Saals. Der Künstler und Schnitzer Karl Stilp aus Waldsassen bewies große Menschenkenntnis, als er in seinen Skulpturen menschliche Züge wie Hochmut, Spottlust und Heuchelei symbolisch darstellte. Porträt-Büsten aus der Antike, unter anderem von Sophokles, Platon und Sokrates, ergänzen das sehenswerte Ambiente.

Anschließend genossen die Mitfahrer im Gästehaus St. Josef des Klosters eine Kaffee- und Kuchentafel. Obwohl die Basilika derzeit eingerüstet ist, warfen einzelne Teilnehmer einen Blick hinter die Renovierungskulissen.

Auch der Klosterladen hatte seine Interessenten. Der Dank der Senioren galt besonders den Organisatoren Hans Bayerl, Josef Schöcklmann und Angelika Melchner.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.