Jaroslav und Julie Sveceny beeindrucken in Speinshart
Harmonische Familie

Das tschechische Kammerorchester Virtuosi Pragenses, bekannt durch seine umfangreiche internationale Konzerttätigkeit, war den Violinen-Virtuosen ein würdiger Begleiter. Bild: do
Lokales
Speinshart
11.05.2015
0
0
Orgelklang, Trompetenschall oder die Geige: Musik hat Speinshart für jedes Ohr zu bieten. Am Sonntagabend lauschten die Freunde Bachs und Vivaldis Instrumentalmusik den großen Meistern der Violine. "Die Schönheit des Andante ist so groß, dass man ernstlich nicht mehr weiß, wie man sich hinsetzen und verhalten soll, um des Anhörens würdig zu sein." Wollten das Bach oder Vivaldi wirklich? Diese Transparenz, dieses Geflecht von Tönen, manchmal geistlich, dann wieder glamourös.

Jedenfalls hinterließen einige Konzerte in d-Moll und a-Moll des berühmten Komponisten und Vivaldis a-Moll-Op. 3 Nr. 8 und das Concerto in D con Violino Solo Obligato, Op. 3 Nr. 9 in der Barockatmosphäre der Klosterkirche zu Speinshart einen mitreißenden Eindruck. Jaroslav Sveceny mit Tochter Julie Svecena erwiesen sich als große Meister der Violine und das tschechische Kammerorchester Virtuosi Pragenses interpretierten leidenschaftlich die Violinen-Werke aus Barock und Klassik. Das virtuose Konzert "meisterhafter Violinen", so der Titel des Programms, entfaltete traumhaften Hörgenuss.

Jaroslav Sveceny, einer der bekanntesten tschechischen Geigenvirtuosen, begeisterte einmal mehr ein dankbares Konzertpublikum in der voll besetzten Klosterkirche und Tochter Julie bestätigte als Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs Concertino Praga ihr großes Talent.

Die kongeniale Begleitung der beiden Künstler durch das renommierte Kammerorchester Virtuosi Pragenses, bekannt durch eine umfangreiche Konzerttätigkeit bei vielen Musikfestivals, erwies sich als musikalischer Volltreffer. Das zauberhafte Klingen und Musizieren forderte geradezu Zugaben heraus, die gerne gewährt wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.