Unschätzbare Verdienste

Er ist das "Gedächtnis des Vereins": Werner Kosmale (rechts) ist neues Ehrenmitglied der Feuerwehr Speinshart. Zur Ernennung gratulierten unter anderem (von links) Bürgermeister Albert Nickl und stellvertretender Vorsitzender Wolfgang Merkl.
Lokales
Speinshart
20.11.2015
16
0

Viele Feuerwehren krönen ihre Gründungsjubiläen mit der Einweihung neuer Gerätehäuser, dem Kauf neuer Löschfahrzeuge oder der Segnung einer neuen Fahne. Nicht so die Speinsharter Wehr. Mit Quartier und Ausrüstung bestens ausgestattet, gehört die Aufmerksamkeit dem größten Kapital: den Brandschützern.

Die tüchtigen und zuverlässigen Feuerwehrleute zu würdigen, stand im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends, der anlässlich des 120-jährigen Bestehens im Gemeindezentrum stattfand. Die Auszeichnung "runder" treuer Mitglieder (wir berichteten) fand mit der Ehrung langjähriger Vorstandsmitglieder ihre Fortsetzung. Nach dem Verzicht auf weitere Verantwortung an vorderster Stelle stand die offizielle Verabschiedung von Günther Diepold (Vorsitzender), Andreas Morgner (Kommandant) und Wolfgang Wagner (Adjutant) an.

Vorsitzender Stefan Schedl erinnerte an die großen Leistungen während der "Ära" Günther Diepold und nannte beispielhaft den Bau des neuen Feuerwehrhauses mit einigen tausend freiwilligen Arbeitsstunden der Brandschützer, den Kauf des neuen Löschfahrzeuges und den Erwerb eines Mannschaftswagens. Noch einmal wurde das ehemalige Führungsteam von den Kameraden als Motor einer einmaligen Gemeinschaftsleistung gefeiert.

"Große Werke brauchen große Vorausdenker, und die hießen Günther Diepold, Andreas Morgner und Wolfgang Wagner", fasste Stefan Schedl zusammen. Als Zeichen ewiger Verbundenheit übergab er zusammen mit den Vorstandsmitgliedern und Bürgermeister Albert Nickl als Abschiedsgeschenk jeweils eine Floriansfigur. Der Kameradschaftsabend war auch ein guter Tag für einen weiteren verdienten Brandschützer. Werner Kosmale, dem "lebenden Vereinsarchiv", überreichte der Vorsitzende die Ernennungsurkunde zum Ehrenmitglied.

Stefan Schedl listete die unschätzbaren Verdienste und Neigungen Kosmales auf: langjähriger Schatzmeister, dann Schriftführer und Archivpfleger, zuverlässig, belastbar, stets freundlich und immer zu Sonderaufgaben bereit. Ein "wertvoller Mann" eben und das "Gedächtnis des Vereins", wie der Vorsitzende anmerkte.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.