Unglückliche Heimniederlage der ersten Herrenmannschaft der Klosterkegler
Knapp am Überraschungserfolg vorbei

Sport
Speinshart
12.02.2016
18
0

Nur zwei von sechs Spielen gestalteten die Mannschaften des SKC Klosterkegler am jüngsten Spieltag erfolgreich. Während die Herren II momentan einen Lauf haben und von Sieg zu Sieg eilen, verlief das Heimspiel der "Ersten" alles andere als glücklich.

Beinahe wäre der ersten Herrenmannschaft ein Überraschungserfolg geglückt: Nur hauchdünn, mit neun Kegeln weniger, unterlag der Aufsteiger dem Tabellenzweiten FSV Erlangen-Bruck II mit 3:5 (3214:3223 Holz). Dennoch liegen die Speinsharter weiter auf Platz sechs der Regionalliga Mittelfranken/Oberpfalz und damit voll auf Kurs "Klassenerhalt". Lubos Charvat schob mit 550 Holz des beste Ergebnis vor Markus Schuller (543), Michael Schumann (542), Günter Hampl (529), Frank Wilhelm (527) und Dennis Greupner (523).

Mehr als überzeugend


Auch der unangefochtene Tabellenführer SC Luhe-Wildenau II schaffte es nicht, der momentan ganz stark aufspielenden "Zweiten" die Punkte abzuknöpfen: Mit 5:1 schickten die Klosterkegler die Gäste nach Hause. Wieder einmal ragte Christian Weidner mit 580 Holz aus der mehr als überzeugenden Mannschaft heraus. Markus Schrembs (573 Holz), Dirk Suttner (540) sowie Martin Hofmann (518) zeigten ebenso guten Kegelsport.

Seine dritte Niederlage in Folge musste das dritte Herrenteam hinnehmen. Diesmal gab es bei GH Altenstadt/Vohenstrauß III ein 2:4, wobei Hans Schuller mit 540 Holz vollends überzeugte. Darüber hinaus bezwang nur noch Alfred Diedl (518 Holz) seinen Gegner und punktete damit.

Nach einem katastrophalen Start erkämpfte sich die vierte Herrenmannschaft gegen GH Wernberg III wenigstens noch ein 3:3. Manfred Schusser (512 Holz), Christian Sticht (509) und Günther Diepold (500) entschieden nach guten Leistungen ihre Duelle für sich.

Keineswegs enttäuschend


Die Herren V setzten sich bei AN Mantel gemischt mit 5:1 durch, wobei die beiden A-Jugendlichen Marcel Reifenberger und Fabian Birkner mit je 483 Holz die Besten waren. Trotz guter Einzelleistungen unterlag die U 18-Jugend der SG Altenstadt/Wernberg/Störnstein mit 0:6. Marcel Reifenberger (511 Holz), Tobias Wamsat (509), Jessica Müller (497) und Fabian Birkner (488) enttäuschten aber keineswegs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.