Adventsprogramm der Begegnungsstätte Kloster Speinshart
Auf Weihnachten besinnen

Vermischtes
Speinshart
04.12.2015
5
0
(do) Der besondere Zauber und die tiefen Gefühle der Adventszeit berühren seit jeher viele Menschen. Um diese Empfindungen zu stärken und einzustimmen auf das schönste Fest im Jahreskreis, setzt die Internationale Begegnungsstätte Kloster Speinshart in ihrem Adventsprogramm Glanzlichter. Insgesamt drei Veranstaltungen zeugen von der kreativen Schaffenskraft aller Mitwirkenden. Musikalische Höhepunkte, besinnliche Texte und Geschichten finden Eingang in die gefühlvolle Zeit vor der Ankunft des Herrn.

Mit "Weihnachtsbräuche an der Goldenen Straße" eröffnet Rainer Christoph als ausgewiesener Kenner der Goldenen Straße den Reigen der Adventsveranstaltungen. Dem Vortrag am Dienstag, 8. Dezember, um 19 Uhr im Dientzenhofer-Saal des Klosters über winterliches Brauchtum entlang dieser Route, die Luxemburg, Nordbayern, Böhmen und Niederschlesien verbindet, schließt sich als Begleitprogramm die Ausstellung "Weihnachtsbrauchtum von St. Martin bis Dreikönig" an.

Die Ausstellung begann bereits am 27. November und läuft bis 20. Dezember. Fortsetzung im neuen Jahr vom 10. bis 31. Januar im Oberen Konventgang mit Öffnungszeiten jeweils sonntags zwischen 13.30 und 17 Uhr.

Spannend verspricht die "Heilige Nacht" nach Ludwig Thoma als Weihnachtsgeschichte mit Oberpfälzer Dialekt zu werden. Vorgetragen wird sie am Sonntag, 13. Dezember, um 16 Uhr im Musiksaal von Ingrid Leser nach einer Bearbeitung des früheren Tirschenreuther Kreismusikschulleiters Maximilian Schnurrer.

Die Übertragung der Weihnachtslegende in die nördliche Oberpfalz und ihren Dialekt wird musikalisch von Marianne Schnurrer und Elfriede Dietrich mitgestaltet. Der vorweihnachtliche Nachmittag wird von der Bayernwerk AG unterstützt. Bei großem Publikumsandrang wird die Veranstaltung in die Klosterkirche verlegt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Einen spektakulären musikalischen Abschluss der Adventszeit bildet die "Böhmische Weihnacht". Am Sonntag, 20. Dezember, erklingt um 16 Uhr in der Klosterkirche "Die Hirtenmesse" von Jakub Jan Ryba. Die volkstümliche Missa pastoralis bohemica (Hirtenmesse) wird in der Adventszeit vielerorts in Böhmen aufgeführt. In ihr wird die Geburt Jesu in Rybas böhmische Heimat versetzt. Beim Konzert musizieren der Kammerchor der Kreismusikschule Tirschenreuth und der Kirchenchor Wernberg-Köblitz zusammen mit dem Kammerorchester im Stiftland unter Leitung von Jakob Schröder jun.

Das Konzert wird finanziell unterstützt vom Versicherungsbüro Allianz-Steinl aus Speinshart. Eintrittskarten zu 12 Euro können unter info@kloster-speinshart.de bestellt oder jeweils sonntags am Infopunkt des Klosters zwischen 13.30 und 17 Uhr erworben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.