Bürgermeister Albert Nickl Schirmherr für Feuerwehrfest
Bittgesuch im Versform

Ob Bürgermeister Albert Nickl (Dritter von links) am neuen Titel eines Schirmherrn schwer zu tragen hat, wird sich noch heraus stellen. Jedenfalls sind die Tremmersdorfer Brandschützer optimistisch, mit ihm den richtigen Beschützer ihres Feuerwehrfestes zu Pfingsten 2017 gefunden zu haben. Hoch offiziell versprach Nickl beim Schirmherr-Bitten im Gemeindezentrum für die Feierlichkeiten beste Voraussetzungen. Bild: do
Vermischtes
Speinshart
28.11.2016
23
0

Speinshart/Tremmersdorf. Gut behütet soll das Gründungsfest der Feuerwehr Tremmersdorf einschließlich Fahrzeugweihe stattfinden. Musikgruppen und Geistlichkeit haben den Termin zu Pfingsten 2017 schon im Kalender. Damit auch der Himmel lacht, bedurfte es noch der Schirmherrschaft. Es fehlte nur die offizielle Zusage.

Vorstand und Festausschuss machten deshalb zu einem Spezialeinsatz im Gemeindezentrum auf. In Marsch setzte sich auch der Bürgermeister. Für Albert Nickl stand ein besonderer Einsatz bevor. Die Brandschützer aus Tremmersdorf warteten auf seine Zusage auf Übernahme der Schirmherrschaft für das Feuerwehrfest im Juni.

Im Sitzungssaal trug Vorsitzender Martin Rodler in schmucker Uniform das Anliegen vor: "D 'Feierwehr kröigt an neien Spritznwong, dem daad ma gern zu Pfingsten den kirchlichen Segn atrong. Desweng feiern mir dou a grouß Fest und wöis is a so Brauch, mecht ma dazou an Schirmherrn auch", Rodler weiter: "Lieber Albert, gib uns die Ehr, drum bittet dich ganz herzlich die Tremmersdorfer Feierwehr". Einen schon etwas ramponierten Regenschirm hatte er gleich mitgebracht, verbunden mit der Hoffnung, dass ihn der Schirmherr während der Festtage nicht entfalten müsse.

Verbindungen spielen lassen


Schirmherr-Erfahren versicherte Nickl seinen vollen Einsatz und versprach, alle seine Verbindungen "nach oben" zu nutzen. Es folgte ein Loblied auf alle Spritzenmänner der Gemeinde. "Wir haben zwei Top-Wehren, die auch für das Gemeindeleben eine Bereicherung darstellen." Stolz verwies der Gemeindechef auf die "Beförderung" der Tremmersdorfer: "Mit dem neuem Löschfahrzeug einschließlich Tank und Atemschutz steigt die Wehr in eine höhere Liga auf."

Festausschussvorsitzender Rodler und sein Stellvertreter Matthias Hörl erläuterten nach der Vorstellung der Organisationsmitglieder Daniel Zeitler, Jakob Krockauer, Thomas Pscherer und den Vorsitzenden Martin Rodler, Andreas Diepold und Roland Hörl das Festprogramm. Ein 1750 Gäste fassendes Festzelt ist bestellt, das Festbier kommt von der Brauerei Püttner und 19 hübsche Festdamen sind schon eifrig auf der Suche nach einem feschen Jubiläumsgewand.

Tremmersdorf's "geeichte Feiermänner" strahlen Optimismus aus. Namhafte Entertainer und Bands aus der Rundfunk- und Fernseh-Szene mischen das Rahmenprogramm auf. Der bayernweit bekannte Chamer DJ Arnold Palmer, Stammgast bei Radio Bayern 3, ist am Samstag, 3. Juni, zu Gast. Am Sonntag, 4. Juni, sorgt zum Endspurt die Live-Band "Dorf-Rocker", bekannt aus dem ZDF-Fernsehgarten, mit Party-Rock für Furore. Das dreitägige Programm beginnt am Freitag, 2. Juni, mit einem Weißbier -Abend und den "Stoapfälzer Spitzbuam". Beim Festabend stellen sich die Festdamen vor.

Drei Tage "Creiß'n Fire"


Zudem stehen ein Kirchzug mit Festgottesdienst, Fahrzeugweihe, Totengedenken, Sonntagsfrühschoppen und Festzug am Nachmittag im Mittelpunkt des Feuerwehrfestes, dem die Tremmersdorfer den Titel "Creiß'n Fire" gaben. Musikalisch werden diese Traditionsteile des Festes von der Stadtkapelle Eschenbach und der Blaskapelle Dießfurt gestaltet.

Schon in der Adventszeit beginnt die Wehr mit dem Vorverkauf (Eintritt 10 Euro) für den Auftritt der Dorfrocker am Pfingstsonntag. Karten gibt es im Autohaus Diepold in Tremmersdorf, bei der Brauerei Püttner in Schlammersdorf, in den Sparkassen-Filialen in Eschenbach, Grafenwöhr, Kemnath, Kirchenthumbach und Pressath sowie ferner bei den Raiffeisenbanken in Eschenbach und Pressath. Den Schlusspunkt des Schirmherrn-Bittens setzte der Bürgermeister. Albert Nickl lud zu einer deftigen Brotzeit ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.