Die Besten in Schlag und Stall
Speinsharter Kleintierzüchter küren ihre Vereinsmeister

Alexander Böhm (Vierter von rechts), Ausstellungsleiter der Lokalschau, gab die Namen der Meister und Pokalsieger bekannt. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Edl, Sebastian Böhm, Martin Grabowski, Vorsitzenden Josef Kaufmann sowie (von rechts) Klaus Lingl, Maria Lingl und Sonja Müller. Bilder: do (2)
Vermischtes
Speinshart
17.12.2015
20
0
 
Meister und Pokalgewinner gab es auch in der Kinder- und Jugendabteilung. Sebastian Edl (von links), Milena Grabowski, Sebastian Böhm, Tobias Lettner sowie (vorne, von rechts) Daniel Weidner, Timo Weidner und Fabian Edl zeigten stolz Ehrenbänder und Pokale.

Bei Glühwein, Stollen und Plätzchen, einladenden Adventsgestecken und vorweihnachtlichen Klängen lässt es sich gemütlich feiern - erst recht, wenn das Jahr ein gutes war. Und das bestätigte Josef Kaufmann, der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins Speinshart und Umgebung, als er den Vereinsmeistern gratulierte.

Tremmersrf/Speinshart. (do) Im Tremmersdorfer Züchterheim herrschte eine entspannte Atmosphäre: Die aktiven Mitglieder - Senioren und Jugendliche - blickten auf ein intensives Züchterjahr zurück. "Viel Arbeit gab's und wenig Lohn", wollte Josef Kaufmann sagen, um dann doch sein Augenmerk auf die wichtigste Aufgabe zu lenken: die Fürsorge der Menschen für das Geschöpf Tier.

Auch Ausstellungsleiter Alexander Böhm unterstrich die Ausnahmestellung der Kleintierzüchter: "Bei uns spürt man die Liebe zu den Tieren." Den Beweis lieferten die aktiven Mitglieder bei der vorausgegangenen Lokalschau ab: Anerkannte Preisrichter bescheinigten den Jung- und Altzüchtern einen bemerkenswert guten Pflegezustand.

Und dieser wiederum ist Grundlage für eine gute Bewertung der Kleintierwelt. Spitzenbenotungen von Hühnern, Zwerghühnern, Tauben und Enten bei der Leistungsschau führten wiederum zu Meisterehren, Pokalen, Meisterbändern und Geldprämien: Im schmucken Züchterheim leuchtete nicht nur der Weihnachtsbaum - mit ihm strahlten die Züchter.

Überregionaler Anspruch


Den Ausstellungsleitern Alexander und Sebastian Böhm war es vorbehalten, die Vereinsmeister für Hühner und Tauben bekanntzugeben und die Auszeichnungen vorzunehmen. Pokale gab es für überragende Züchtungen, Landesverbandspreise für Spitzenbewertungen mit überregionalem Anspruch.

Zum Vereinsmeister 2015 für seine Zuchterfolge im Hühnerstall wurde Martin Grabowski gekürt: Seine "Bielefelder Kennhühner" machten bei den Gutachtern den nachhaltigsten Eindruck. Maria Lingl mit ihren "Zwerg-New-Hampshire" folgte in der Gesamtbewertung nur knapp dahinter. Sie wurde Vizemeisterin vor Klaus Lingl.

Vorsitzender auch Meister


Der Chef der Kleintierzüchter brummte zufrieden nach dem Ausrufen seines Namens: Josef Kaufmann heißt der Sieger beim Wettlauf um die Vereinsmeisterschaft für Rasse-Tauben. Mit seinen "Deutschen Modenesern" frohlockte der Vorsitzende vor Ausstellungsleiter Sebastian Böhm und seinen "Kupfergimpeln". Den dritten Platz erreichte Thomas Edl mit "Kölner Tümmlern".

Mit den Meistertiteln gab es Pokale für die Sieger. Zusätzlich gewannen Martin Grabowski, Maria Lingl und Josef Kaufmann Landesverbandspreise. Sonja Müller freute sich über den Preis des Kreisverbandes.

Stolz darf auch der Nachwuchs des Vereins auf die Benotungen der Preisrichter für seine Lieblingstiere sein. Mit "Seidenhühnern" gewann Milena Grabowski die Jugendmeisterschaft, mit "Sachsenenten" holte Daniel Weidner den Titel des Vizemeisters. "Kölner Tümmler" brachten Bastian Edl Glück: Er ist der neue Jugendmeister für Tauben. Mit der gleichen Rasse wurde Fabian Edl Vizemeister.

Pokale und Urkunden waren die äußeren Zeichen der Meisterehre. Hinzu kam für Milena Grabowski die Würdigung mit einem Ehrenband. Timo Weidner ist stolz auf die Auszeichnung mit dem "Weidener Gedächtnispokal", Patrick Edl wurde für seine Landenten ebenfalls mit einem Pokal ausgezeichnet. Jugendpreise der Verbände nahmen Daniel Weidner, Bastian Edl und Tobias Lindner in Empfang.

Mit einem Dank an die Spender der Pokale und Preise endete der offizielle Teil der Meisterfeier. Für die leiblichen Genüsse sorgte Vereinswirtin Elisabeth Pscherer, für die musikalische Unterhaltung Mitglied Klaus Lingl. Weihnachtsgeschichten und Gedichte von Carina Grabowski ergänzten den besinnlichen und doch freudigen Jahresabschluss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kleintierzüchter (9)Vereinsmeister (50)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.