Diözesan-Oberin Baronin Adelheid von Gemmingen-Hornberg besucht Speinshart
Lob von der Oberin

Vermischtes
Speinshart
07.03.2016
29
0

"Klein aber oho" ist die Maltesergruppe im Klosterdorf, ihre Mitglieder rekrutieren sich auch aus Kemnath, Hütten, Kirchenthumbach, Gmünd und Schwarzenbach. Schon 93 Frauen, Männer und junge Mitglieder hat die 2009 gegründete und seit 2012 selbstständige Gruppe, die von Andrea Grundl geleitet wird.

Der Besuch von Diözesanoberin Baronin Adelheid von Gemmingen- Hornberg war eine Wertschätzung der Arbeit dieser Gruppe. Beim Gespräch wurden der Oberin die Sanitäter vorgestellt und von ihren Einsätzen im Klosterdorf berichtet. Außerdem hörte sie von den Einsätzen beim Caritas-Sonnenzug und der Begleitung von körperbehinderten Teilnehmern der traditionellen Wallfahrt von Maltesern aus allen bayerischen Diözesen. Als freiwillige Helferinnen nahmen einige der Mitglieder bei der "Hospitale" an Krankenwallfahrten nach Lourdes teil. Sie sahen dort nicht nur viel Leid, sondern erlebten auch große Hoffnung bei Kranken.

In diesem Jahr hat sich die Speinsharter Malteser-Gruppe wieder einiges vorgenommen. Die Jugendgruppe will sich im Katastrophenschutz einbringen, drei neue Ausbilder in erster Hilfe wird es geben, auch Fortbildungen werden durchgeführt. Auch der Besuchs- oder Begleitungsdienst für gebrechliche und ältere Menschen wird noch weiter ausgedehnt. Einsätze im "Sonnenzug" der Caritas und bei der Juli-Wallfahrt der Malteser nach Altötting sind ebenso geplant wie Ausflüge und eine Familienwallfahrt. Viel Hoffnung machte Oberin Adelheid Baronin von Gemmingen-Hornberg der Gruppe auf einen Malteser-Bus für die Einsätze und Fortbildungen. Sie nehme viele Anregungen mit und freue sich, in Speinshart eine so agile Gruppe vorgefunden zu haben. Aber auch die Mitglieder waren beeindruckt von der tiefen Gläubigkeit und Tatkraft der Oberin, die ihnen viel Mut gab für die Arbeit.

In gemütlicher Runde gab es Anregungen für die Projekte, die in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Einen Wunsch äußerte Andrea Grundl, Leiterin der Malteser: Wer einmal im Monat Zeit für einen Altenheimbesuch hat, ist herzlich willkommen und kann sich bei Rita Schecklmann, Telefon 09647/601, melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.