Ehepaar Meier öffnet grüne Oase - Besucher staunen
Gärtnerische Raritäten

Gartenbesitzer mit grünem Daumen: Barbara und Reinhold Meier (Zweite und Dritter von rechts) sowie Martina und Roland Hermann (links daneben), deren Reich zuvor bestaunt wurde, freuten sich über die vielen Komplimente und die kleine Anerkennung der Speinsharter Vorsitzenden Josef Höllerl (links) und Christine Walter (rechts). Bild: jhö
Vermischtes
Speinshart
19.07.2016
75
0

Speinshart/Eschenbach. Ein Blick über den Zaun war nicht nötig: Der Garten von Barbara und Reinhold Meier ist offen gestaltet, und Gartenfreunde sind gerngesehen. Etwa 70 Hobbygartler nutzten über den Speinsharter Obst- und Gartenbauverein die Gastfreundschaft zur Besichtigung dieser mit viel Liebe und Fachwissen gestalteten grünen Oase in Eschenbach.

Alles, was das Gärtnerherz begehrt, ist dort zu finden - ein echter Geheimtipp. Nach einigen Schritten durch einen mit Efeu begrünten Bogen staunten die Gäste über die Blütenpracht der Hortensien, die Gräser und die geschmackvollen Gestaltungselemente aus Holz und Ton. Verschlungene Wege aus Natursteinen leiten durch das Pflanzenparadies, vorbei an vielen einladenden Sitzplätzen. Im hinteren Teil des Grundstücks, das etwas tiefer liegt, lädt das mit Formgehölzen eingegrünte Gartenhaus zum Verweilen ein. Heimische Hecken und exotische Sträucher sind als Wind- und Sichtschutz am Rand zu finden, Säulenbäume versorgen die Meiers mit frischem Obst. Viele Raritäten wie Ginko, Japanischer Fächerahorn, Trompetenbaum und Trauerlärche sind zudem zu finden. Immer wieder musste die Hobbygärtnerin Fragen beantworten, um welche Pflanze es sich handelt.

Besondere Gestaltungselemente sind daneben Blumenschalen auf Granitsockeln sowie Schling- und Kletterpflanzen an zahlreichen Rankhilfen und dem kunstvoll gestalteten Pavillon. Eine ganz besondere Vorliebe von Barbara Meier für Funkien ist ebenfalls nicht zu übersehen. Immer wieder war das Raunen der Gartler zu hören, als sie etwas Schönes entdeckt hatten. Zum Schluss luden die Hausherren noch zu einem leckeren Imbiss ein. Als Dankeschön für die herzliche Aufnahme und die zahlreichen Tipps überreichten die Vorsitzenden Josef Höllerl und Christine Walter ein gebundenes Blumenkränzchen und Konzertkarten für die "Altneihauser Feierwehrkapelln".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.