Katholische Landjugendbewegung: Ortsgruppe wächst auf 75 Mitglieder an – Viele Aktivitäten
„In der Gemeinschaft ist alles schöner“

Vermischtes
Speinshart
06.05.2016
12
0

Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) in der Klosterdorfgemeinde ist nicht nur eine tolle Gemeinschaft, sie zählt zwischenzeitlich auch zu den mitgliederstärksten Ortsgruppen und aktivsten Jugendgemeinschaften im Landkreis. Dies spiegelte die rekordverdächtig gut besuchte Generalversammlung im Gemeindezentrum wider: Freudestrahlend begrüßte Vorsitzender Philipp Seitz 45 der inzwischen über 75 Mitglieder. Kurzerhand wurde bei den Neuwahlen (Bericht folgt) der Vorstand auf ein 16-köpfiges Gremium erweitert. Die engere Führungscrew wurde dabei einstimmig gewählt.

In ihrem ausführlichen Rechenschaftsbericht blickte die scheidende Vorsitzende Teresa Merkl auf zahlreiche und vielfältige Aktivitäten zurück. Sie erinnerte unter anderem an den beeindruckenden Jugendgottesdienst mit Neuaufnahmen zu Pfingsten und die Beteiligung an der Gemeindemeisterschaft im Kegeln. Mit fast 20 Tonnen sei bei den zwei Sammlungen eine extrem große Menge Altpapier zugunsten eines guten Zwecks zusammen gekommen, erinnerte die Vorsitzende.

Kirchweih als Höhepunkt


Unter Federführung von Frater Johannes durften die Mitglieder wieder den großen Erntedankaltar schmücken. Eine besondere Attraktion sei dabei der Riesenkürbis von Johannes und Raphael Dötsch gewesen, hob Merkl hervor. Eine große Anzahl an Minibroten habe die KLJB bei der Aktion zum Erntedankfest für einen guten Zweck verkauft.

Als Höhepunkt des Landjugendjahres bezeichnete Nickl das Kirchweih-Wochenende, das im vergangenem Jahr alle Rekorde gebrochen habe. Im großen Klosterhof sei erstmals ein Kirwabaum aufgestellt und ausgetanzt worden. Ein ebenso toller Abend, von dem alle Gäste begeistert gewesen seien, sei der Kirwatanz mit der Band "Saggradi" tags darauf im Gemeindezentrum gewesen.

Mit einer Cocktailbar hat die Landjugend die Klosternacht bereichert. Und in Kleidern und Anzügen der 1960er und 1970er Jahre beteiligten sich die Mitglieder an den Faschingstänzen der Speinsharter Feuerwehr und des Katholischen Frauenbundes. Jeweils eine Fahrt zur Gokart-Bahn nach Schwandorf und zum Bowlen nach Weiden, Pizzaessen, Gruppenstunden und die Adventsfeier rundeten das umfangreiche Programm ab.

Im Namen des gesamten Vorstands bedankte sich Teresa Merkl abschließend bei allen, "die sich immer wieder einbringen und dafür sorgen, dass die Speinsharter Landjugend eine tolle Truppe ist". Die Ortsgruppe zeige auch, "dass in der Gemeinschaft alles schöner ist und man in der KLJB auch gute Freunde gewinnen kann".

Willkommen für neun Neue


Als kleines Dankeschön seitens des Vorstands und zugleich als Glückwunsch zur Geburt von Tochter Josefa überreichte ihre ebenfalls aus dem Amt scheidende Stellvertreterin Sophia Dötsch an Teresa Merkl eine Spieluhr für den Nachwuchs sowie einen Geschenkgutschein.

Dötsch hieß zudem neun neue Mitglieder willkommen: Anne Dötsch, Christian Schinner, Jonas Rupprecht, Max Rodler, Sebastian Walter, Til Grundl, Rafael Neukam, Helena Diepold und Alisa Edl. Eine gut gefüllte Kasse übergab Kassenverwalter Thomas Nickl aufgrund der erfolgreichen Veranstaltungen seinem Nachfolger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.