Kindergartenkinder und ihre Eltern werden auf „Erlebnisbauernhof“ selbst aktiv
Tägliches Brot keine Selbstverständlichkeit

Nach einem lehrreichen Rundgang durch den Birknerhof (hinten, links: Bäuerin Gabriele Birkner) ließen sich die kleinen und großen Gäste vom Speinsharter Kindergarten die Schmankerl aus hauseigener Erzeugung schmecken. Bild: bjp
Vermischtes
Speinshart
19.05.2016
12
0


Appetit auf gesundes Essen weckenUm junge Familien mit Nachwuchs im Kindergartenalter praktisch und lebensnah auf eine gesunde Ernährung einzustimmen, hat das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter dem Motto "Gesund und fit im Kinderalltag" ein vielseitiges Maßnahmenpaket geschnürt. Hierzu zählen eine Frühstückswoche, ein Eltern-Kind-Kochkurs, ein Einkaufstraining, Wanderungen mit Picknick, eine Familien-Olympiade und nicht zuletzt ein Besuch beim Bauern. Informationen dazu erteilt die Projektleiterin beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weiden, Anna Lilliu, Telefon 0961/3007-214, Internet www.ernaehrung.bayern.de. Der Erlebnisbauernhof der Familie Birkner, der dem vom Freistaat geförderten Netzwerk "Lernort Bauernhof" angehört, informiert unter www.lernort-birknerhof.de . (bjp)

Woher kommen Brot, Fleisch und Milch? Wie viel Mühe braucht es, damit wir jeden Tag reichlich zu essen haben? Für immer mehr Kinder gleicht ein Besuch auf dem Bauernhof dem Blick hinter die Kulissen einer anderen, fremd gewordenen Welt jenseits überquellender Supermarktregale und schrillbunten Werbefernsehens.

Einjähriges Projekt


Allerhand zu entdecken gab es auch für die Mädchen und Buben des Speinsharter Kindergartens und ihre Eltern auf dem Hof der Familie Birkner in Theile bei Parkstein, der seit 2008 zu den vom bayerischen Landwirtschaftsministerium zertifizierten "Erlebnisbauernhöfen" zählt. Seit September vergangenen Jahres nimmt die Kindertagesstätte für ein Jahr am Projekt "Gesund und fit im Kinderalltag" des Ministeriums teil. Bereits während der "Frühstückswoche" im November und bei einem Eltern-Kind-Kochkurs im Januar machten sich Erwachsene und Kinder mit gesunder und zugleich schmackhafter Kost vertraut.

Lehrreiche Stunden


Hierzu gehört, sich bewusst zu werden, wie viel Arbeit, Aufwand und "Know-how" für "unser tägliches Brot" nötig sind. Deshalb wurden die Kinder auf dem Birknerhof mit seinen 145 Rindern und 70 Hektar Nutzfläche auch selbst aktiv, sei es beim Füttern der Tiere oder beim Zubereiten kleiner Brotzeiten aus den Erzeugnissen des Hofes.

Am Ende der lehrreichen Stunden waren sich Klein und Groß einig: "Das war in jeder Hinsicht ein Nachmittag nach unserem Geschmack."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.