Vom Korn zum fertigen Brot
Kinderbackkurs des Obst- und Gartenbauvereins

Brot ist gebackene Vielfalt. Hannes Hübner zeigte den etwa 30 Hobbybäckern die verschiedenen Getreidesorten. Bild: jhö
Vermischtes
Speinshart
17.06.2016
15
0

Speinshart/Oberbibrach. "Vom Korn zum Brot - was da so alles passiert", lautete die Aktion des Obst- und Gartenbauvereins am Dorfbackofen in Oberbibrach. Über 30 Kinder ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, einmal selbst Bäcker zu sein.

Heute werden 60 Prozent aller Brote in Großbäckereien gebacken. Schnell gemacht und leichtsinnig weggeworfen ist Brot heute fast nichts mehr wert, wusste das Backteam um Heiner Schatz, Joachim Wunsch, Hannes und Johannes Hübner. In einer riesigen Wanne hatte Schatz den Brotteig aus natürlichen Sauerteig bereits vorbereitet. Nach dem Portionieren wurde der Teig in die Einlaibschüssel gelegt.

Die Wartezeit zwischen den einzelnen Arbeitsschritten wurde mit einer Geschichte und einem Film verkürzt. Hannes Hübner hatte verschiedene Getreidehalme und Körner mitgebracht und erklärte deren Verwendung für die einzelnen Brotsorten.

Nach dem Ausräumen der Glut wurden Zuckerkuchen gebacken. Anschließend wurden die Brotlaibe mit Wasser bestrichen, eingewürzt und in den Ofen geschoben. Nachdem die Ofentür geschlossen war, waren die Nachwuchsbäcker wieder gefragt. Sie durften ihr eigenes Brot formen.

Dann war es soweit und die knusprigen Brote wurden aus dem Ofen geholt. Bis zum Abkühlen der Brote bereiteten die Betreuer hungrigen Nachwuchs die Aufstriche mit Schnittlauch, Radieschen, Frisch- und Hartkäse vor. Der Frische Brotduft aus dem Backofen hatte schon hungrig gemacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.