Heimatkreis lässt die Vergangenheit aufleben
Zeitreise mit über 1000 Fotos

Die Initiatoren der Ausstellung, Peter Lampl und Hans Vogl (Dritter und Vierter von links) sowie Heribert Wurm (rechts), zusammen mit den Helfern vor den ausgestellten Bildern. Bild: gl
Kultur
Stadlern
13.01.2016
80
0

In der alten Schule wurden Erinnerungen an früher wach. Der Heimatkreis nahm seine Gäste auf eine Bilder-Reise durch das historische Grenzland mit.

Seit etlichen Jahren organisieren Hans Vogl und Peter Lampl historische Bilderausstellungen. Mittlerweile haben sie Verstärkung durch Heribert Wurm erhalten. Die aktuelle Bilder-Präsentation fand am Wochenende zu den Themen "Reichenstein, Vereine, Kirche, Schule, Feste und Jubiläen" statt, Schauplatz waren die Räume der ehemaligen Schule.

Im Proberaum der Blaskapelle waren über 700 Bilder - übersichtlich nach Themenbereichen und Motiven aufgebaut - zu besichtigen. Im Vereinsraum des Löwen-Fanclubs konnten über tausend weitere digitale Bilder in Augenschein genommen werden, dazu gab es eine Bewirtung mit Kaffee und Kuchen.

Es waren einige Hundert Besucher, die sich an beiden Ausstellungstagen durch die Bildtafeln zwängten und in angeregten Gesprächen so manche Erinnerung an frühere Zeiten und vergangene Ereignisse auffrischten. Der Dank der Initiatoren galt für die Überlassung der Ausstellungsräume sowie all jenen, die ihnen alte Fotos zur Verfügung gestellt hatten.

Unter den Besuchern war auch Bürgermeister Gerald Reiter, der sich bei den Organisatoren und ihren Helfern bedankte und nicht mit Lob für die Veranstaltung sparte. Er sprach die Hoffnung aus, dass der Heimatkreis seine Bemühungen weiter fortsetzt und auch weiterhin von der Bevölkerung unterstützt und mit Bildmaterial versorgt wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.