Das Gemeindeleben mitgeprägt

Lokales
Stadlern
08.01.2015
0
0

Langjährige Mitglieder wurden geehrt und sechs verdiente Vorstandsmitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Zudem aktualisierten die anwesenden 52 Mitglieder mit Ergänzungswahlen die Vereinsführung.

Die Feuerwehr mit ihren aktuell 231 Mitgliedern konnte bei ihrer Jahreshauptversammlung am Dreikönigstag nicht nur über viele Aktivitäten und neun Einsätze berichten. Der im Vorjahr neu gewählte Vorsitzende Michael Riedl freute sich über die Anwesenheit von Bürgermeisters Gerald Reiter, Altbürgermeister Günther Holler und Ehrenkreisbrandmeister Michael Meier.

Zahlreiche Aktivitäten

Dem verstorbenen Ehrenvorstand Siegfried Roiger, Ehrenmitglied Reinhold Vogl und dem Kameraden Johann Roiger wurde in einer Gedenkminute gedacht. In seinem Tätigkeitsbericht erwähnt der Vorsitzende die Gratulationen zu sechs markanten Geburtstagen. Die Zahl der Mitglieder stieg von 214 auf 231, davon sind 211 über 18 Jahre. Es wurden Faschingsbälle und Veranstaltungen der Ortsvereine besucht und mit diesen ein Maibaum und ein Christbaum aufgestellt.

Zum Besuch des Florianstages in Gaisthal kam die Beteiligung an der Lichterprozession, an der Fronleichnamsprozession und beim Großen Frauentag, beim Annafest in Schwarzach, bei der Badeweihereinweihung sowie am Volkstrauertag und dem Altennachmittag. Festbeteiligungen gab es in Pertolzhofen, Altenschneeberg, Neunburg, Heumaden, Dautersdorf, Irlach, Schönau, Niedermurach, Tröbes, Weiding und Schönsee. Mit 15 Feuerwehren traf man sich in Rybnik (Waier) im Nachbarland und auch bei der Patenschaftsfeier in Schwandorf waren Mitglieder dabei, ebenso beim Bürgerschießen, wo der erste Platz belegt wurde. Es wurden zwölf Vorstandssitzungen abgehalten.

Kommandant Peter Reier verwies in seinem ebenfalls ersten Wehrbericht auf über 20 Übungen; drei Frauen und 15 Männer legten die Leistungsprüfung Wasser von Bronze bis Gold/grün sowie sechs in Technischer Hilfeleistung ab. Neben dem Florianstag wurden Schulungsveranstaltungen, insbesondere über Digitalfunk besucht, während er selbst sowie Stephan Reiminger, Florian Kleber, Alexander Müller, Christian Ruhland sich in Lehrgängen qualifizierten. Zu Kommandantenversammlungen kam die Eröffnung der Brandschutzwoche.

Neun Einsätze

Bei den neun Einsätzen, davon zwei Brände, eine Personensuche und sechs Technische Hilfeleistungen, wurden 82 Einsatzstunden investiert. Dazu kamen ein Treffen mit Wehren aus dem Nachbarland und eine Jahresabschlussfeier. Jugendwartin Kerstin Werner berichtete von zwei Neuaufnahmen und derzeit acht Mitgliedern. Erlebnisreich war eine Fahrt der Jugendfeuerwehren des Landkreises nach Berlin. Es wurde an einer Gemeinschaftsübung in Gaisthal und einem Ausbildungswochenende in Schönsee teilgenommen.

Sechs Teilnehmer gab es bei der Jugendleistungsspange und bei der Jugendflamme. Beim Wissenstest brillierte Tobias Wiezorreck mit dem Abzeichen Gold/rot. Die Jugendfeuerwehr stellte sich bei Veranstaltungen wie beim Johannisfeuer zur Verfügung. Im KBM-Bereich gab es sechs Jugendwartsitzungen; als Dankeschön gibt es am 1. März eine Fahrt ins Palm-Beach.In seinem Ausblick verwies der Vorsitzende auf den am 13. Februar stattfindenden Feuerwehrball. Zu seinen Vorstellungen gehören im Sommer eine "Stodl-Disco" sowie die Ergänzung der T-Shirts eventuell mit Jacken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.