Laffara und Schdroumannla

Bürgermeister Gerald Reiter war das erste Opfer, das mit Seife und Rasiermesser Bekanntschaft machte.
Lokales
Stadlern
14.02.2015
0
0

Die "Hanswurscht'n" zogen den Pflug, Musikanten spielten auf und in der Broschüre zur "Böhmischen Fosnacht" heißt es: Bauer, Magd, Säer und Schdroumannla stellen mit ihrem Dabeisein die Verbindung zu den "vegetationskultischen" Ursprüngen des Faschings her.

Der Ursprung dieses Fasching-Ausackerns in der Grenzgemeinde liegt im Leben von anno dazumal in Böhmen. Der Brauch wurde in den 50er-Jahren erstmals übernommen und soll nicht in Vergessenheit geraten!

Am "nasch'n Pfinsta" stand nun zum Beginn des Endspurts der närrischen Jahreszeit das Ausackern des Faschings auf dem Programm. Entsprechend ihren Rollen bei diesem Auftritt erschienen die Mitwirkenden in den verschiedenen Kostümen. Vereinzelt wurde bestimmt viel Zeitaufwand für das Fleckerlgewand gebraucht; sogar ein treuer Vierbeiner war passend verkleidet. Der "Wirts-Mich" aus den Reihen der Musikanten bekam die ehrenvolle Aufgabe, das ganze Volk bei der Scheune des Gartenbauvereins zu begrüßen und die "Laffara" (Läufer) und die Musikanten eröffneten mit Gstanzln das Spektakel.

Einseifen und rasieren gehört zur Böhmischen Fosnacht; hier wird hintergründig an die vor Jahrzehnten umherziehenden Hausierer erinnert. Das erste Opfer bei dieser Zeremonie war natürlich Stadlerns Bürgermeister. Da hatte Gerald Reiter keine Abwehrmöglichkeit und unter großem Hallo musste er das Spektakel über sich ergehen lassen. Ein wenig ins Schwitzen gerieten die jungen Männer, die vor dem Pflug gespannt waren.

Sie hatten ihren Blick stets auf junge, weibliche Zuschauer zu richten, die halt dann einfach geärgert wurden. Ein wenig derb ging's dabei auch zu, aber das war ja bei diesem überlieferten Brauch schon immer so. Nach dem Umzug durch die Straßen gab es ein allgemeines "Remmidemmi" in der Scheune des Gartenbauvereins, zu dem die Vereinsmitglieder alles vorbereitet hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.