Mitgliederzahlen blühen auf

Petra Schmid vom Landratsamt (links) und Vorsitzende Ingrid Müller (Dritte von rechts) übergaben an Sieglinde Hansowitz und Hermann Reiminger die Auszeichnung des Bezirksverbandes. Bürgermeister Gerald Reiter (Zweiter von rechts) und die Vorstandsmitglieder waren die ersten Gratulanten. Bild: mmj
Lokales
Stadlern
23.09.2015
3
0

Eine rege Tätigkeit herrscht beim Gartenbauverein in Stadlern. Positiv wirkt sich die Aktivität auf die Mitgliederzahl aus.

Einen umfassenden Rückblick gaben Vorsitzende Ingrid Müller, Schriftführerin Beate Wiezorreck und Schatzmeisterin Maria Lampl. Sie ließen dabei ein aktives Vereinsjahr Revue passieren. Zu Beginn der Jahreshauptversammlung im Sportheim gedachten die Anwesenden den verstorbenen Mitgliedern Rudi Feierfeil, Olga Kaphus und Rainer Grau.

Vereinsplatz gepflegt

Die Vorsitzende erinnerte in ihrem Bericht an die Pflanzenbörse in der Vereinsscheune und Teilnahmen an Veranstaltungen der Gartenbau-Nachbarn in Dietersdorf, Gaisthal und Schönsee. Das Faschingskranzl mit der "Böhmischen Fosnacht" war gut besucht und Einladungen zu Faschingsveranstaltungen anderer Ortsvereine wurden gerne angenommen. Selbstverständlich waren für die Mitglieder im Frühjahr die Arbeiten am Vereinsplatz bei der Kirche, um diesen in ein optisch ansprechendes Bild zu rücken.

Gutes Echo fand bei den Kindern die Aktion "Pflanzkorb", bei der die Körbe von den Nachwuchsgartlern bemalt und bepflanzt wurden. Ingrid Müller dankte den Mitgliedern für die Teilnahme am Gartenfest der Feuerwehr, am Gründungsfest des Stammtisch "Alter Fünfer", am Zugleistungswettbewerb mit Oldtimertreffen der Dorfjugend und an den Feierlichkeiten beim St.-Anna-Fest in Schwarzach.

Selbstverständlich gehörte ins Jahresprogramm der Arbeitseinsatz beim Badeweiherfest, die Teilnahme am Jubiläum des Löwen-Fanclubs und zuletzt am Bürgerschießen. Das eigene Gartenfest bei der Scheune erfüllte die Erwartungen der Vorstandschaft. Drei Mitgliedern wurden zu besonderen Geburtstagen persönlich die Glückwünsche überbracht. Nach 13 Neuaufnahmen während der vergangenen 12 Monate stehen aktuell 130 Personen auf der Mitgliederliste. Müller freute sich über die Aktivität im Verein und hob dazu die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den Gemeindearbeitern hervor. Als nächsten Termin bat Müller die Anwesenden, sich den 3. Oktober vorzumerken. An diesem Tag ist ab 14 Uhr die Pflanzenbörse bei der Vereinsscheune und ab 19 Uhr ein gemütliches Treffen aller Helfer.

Auf "kurzem Dienstweg"

Von Bürgermeister Gerald Reiter gab es Dank und lobende Worte über die Aktivität des Gartenbauvereins im Gemeindeleben. Seitens der Gemeinde werde es immer notwendige Unterstützung "auf kurzem Dienstweg" geben. Vom Bezirksverband Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege erhielten vier Vereinsangehörige bei der Jahreshauptversammlung die Ehrennadel in Silber mit Urkunde für langjährige Mitgliedschaft. Diese wurden von Petra Schmid vom Kreisgartenamt im Landratsamt Schwandorf und Vorsitzender Ingrid Müller unter dem Beifall der Anwesenden, darunter Altbürgermeister Günther Holler und Ehrenvorsitzender Alois Müller sen., überreicht.

Petra Schmid gab im Anschluss Information und Tipps für die sinnvolle Anlage eines Gartens mit Pflanzen und Kräutern. Wichtig sei dabei die Auswahl der Pflanzen, besonders auf die Sonneneinstrahlung sei dabei zu achten. Das Kreisgartenamt stehe für Beratungen gerne zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.