"Reichenstein"-Schützen feste Säule im Gemeindeleben - Ehrungen für Treue
Kimme, Korn und Engagement

Bürgermeister Gerald Reiter (links), Schützenmeister Helmut Werner (rechts) und Stellvertreter Michael Knott zeichneten Christine Nesner für 40-jährige Vereinstreue aus. Bild:mkj
Lokales
Stadlern
02.04.2015
2
0
Über 40 Termine standen beim Schützenverein "Reichenstein" im abgelaufenen Vereinsjahr im Kalender. Für die Mitglieder zählten dabei nicht nur gute Schießergebnisse, sondern auch Veranstaltungen in Gemeinde und Pfarrei, die regelmäßig ins Visier genommen wurden.

Bei der Generalversammlung freute sich Schützenmeister Helmut Werner, unter den Mitgliedern auch Altbürgermeister Günther Holler und die Ehrenmitglieder Günter und Inge Wiezorreck begrüßen zu dürfen. Bei der Totenehrung erinnerte die Versammlung an Ehrenmitglied Josef Paulus aus Treffelstein sowie Siegfried Roiger und Rudolf Feierfeil. Sie alle hatten das Vereinsleben in Stadlern in besonderer Weise mitgeprägt.

In seinem Jahresbericht zählt Werner 43 Termine auf, darunter die aktive Teilnahme an kirchlichen und weltlichen Festen, sowie an Veranstaltungen der übrigen Ortsvereine. Auf dem sportlichen Sektor reflektierte er, neben den üblichen Schießeinheiten, fünf Pokal- und Preisschießen, bei denen für Jugendliche immer separate Wettkämpfe ausgetragen wurden. Zu den Höhepunkten gehörte das jährliche Bürgerschießen für alle Vereine und Organisationen im Gemeindegebiet. Diesmal gelang es Rudolf Paa aus Schwarzach, sich auf der Königsscheibe mit Foto als Bürgerkönig zu verewigen.

Ein Blick in die Mitgliederstatistik zeigte, dass aktuell 161 Personen im Verein organisiert sind. Das bedeutet einen leichten Schwund um vier Mitglieder gegenüber dem Vorjahr. Kassiererin Corinna Werner legte einen soliden Bericht vor.

Im Anschluss standen zwei Ehrungen für Vereinstreue auf dem Programm. Die Auszeichnungen überreichten Bürgermeister Gerald Reiter und zweiter Schützenmeister Michael Knott. Sie händigten Lisa Wiezorreck die Ehrennadel in Bronze für zehnjährige Mitgliedschaft aus, Christine Nesner durfte die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre in Empfang nehmen. Bürgermeister Reiter sprach der Vereinsführung und den Mitgliedern seinen Dank für das aktive Vereinsleben aus. Er erwähnte auch, dass die Schützen das ganze Jahr über, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, präsent seien.

Schützenmeister Helmut Werner gab noch einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr. Er bedankte sich bei der Gemeinde für die Unterstützung und besonders bei Elfriede Glaser, die dem Verein ihre ehemaligen Gasträume für den Schießbetrieb zur Verfügung stellt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.