Stefan Knott beim Gottesdienst ins neue Amt eingeführt
Kommunionhelfer

Lokales
Stadlern
20.11.2014
1
0
Nach seiner Erstkommunion im Jahre 1998 in der Wallfahrtskirche trat Stefan Knott als Ministrant in den Altardienst. Am Sonntag wurde er beim Gottesdienst von Stadtpfarrer Wolfgang als neuer Kommunionhelfer eingeführt.

Dazwischen lag bis 2008 ein liturgischer Dienst, zuletzt als Oberministrant und seither auch als Lektor. Als Pfarrgemeinderat in 16 Jahren fungiere er je vier Jahre in Stadlern und Schönsee als Schriftführer. Seine Schulzeit schloss er 2008 mit dem Abitur am Ortenburg-Gymnasium ab.

Es folgten zwei Semester Maschinenbau an der OTH in Amberg, bevor er sich seit 2011 an der Universität Regensburg mit dem Räderwerk der "Katholischen Theologie" befasste und dieses Studium im kommenden Jahr als "Magister Theologiae" abschließen will. Seit 2014 gehört er zum Bewerberkreis als Pastoralreferent in der Diözese Regensburg. Bei seiner Einführung wies Stadtpfarrer Wolfgang Dietz auf den Besuch eines Einführungskurses von Stefan Knott hin und die Ernennung am 20. September als Kommunionhelfer. Erste Gratulantin war Pfarrgemeinderatssprecherin Sophia Grau, die in der Wallfahrtskirche auch als Mesnerin fungiert. Dort wirkt bereits Alois Hanauer als weiterer Kommunionhelfer.

Beim Gottesdienst ging Pfarrer Wolfgang Dietz ausführlich auf die Geschichte der dem heiligen Franziskus geweihte Lateran-Basilika in Rom ein, deren Erbauung am Sonntag gefeiert wurde. Sie wurde auf einem Grundstück der Familie Laterani als erste christliche Kirche erbaut und wurde 313 samt Gebäuden (Palast) dem Bischof von Rom als Sitz übertragen. Sie wird als "Mutter und Haupt aller Kirchen der Stadt Rom und des Erdkreises" bezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.