Bürgerschießen verzeichnet 95 Teilnehmer
Löwen-Fan holt die Trophäe

Für die Vertreter der teilnehmenden Vereine am Bürgerschießen gab es von Schützenmeister Helmut Werner (vorne, links) eine Urkunde, die Vereinsbesten bekamen einen Preis. Den Wanderpokal überreichte er für die Feuerwehr an Michael Riedl. Bürgermeister Gerald Reiter (links) reichte Matthias Hafenrichter die Bürgerkönig-Ehrenscheibe. Bild: mhö
Vermischtes
Stadlern
03.10.2016
65
0

Spannung herrschte im Vereinsheim der Stadlerner Schützen vor der Bekanntgabe der Sieger um den Wanderpokal und den Titel des "Bürgerkönigs". Diese Würde geht 2016 in eine andere Ecke des Landkreises.

Helmut Werner, Schützenmeister der "Reichenstein-Schützen", freute sich bei der Siegerehrung über die Teilnahme von 95 Damen und Herren aller Altersgruppen. Dies bedeutete wieder eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Neun Vereine waren beim Wettbewerb dabei, der bereits zum 17. Mal in Folge stattfand. Für die Ermittlung der Ringe- und Teilerzahl dankte Werner dem Schützenverein "Einheit" Weiding für die Unterstützung, ebenso den eigenen Mitgliedern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Bier für die Feuerwehr


Die meisten Schützen schickte die Feuerwehr an den Schießstand, die sich mit 18 Teilnehmern den Gewinn von 30 Litern Bier, gestiftet vom Vize-Schützenmeister Michael Knott, sicherte.

In der Wertung für den Gewinn des Wanderpokals wurden die Ergebnisse der sechs Besten jedes Verein addiert, die besten Einzelschützen konnten dazu einen Preis in Empfang nehmen. Den Pokal holte Michael Riedl für die Feuerwehr, die sich mit 259 Ringe auf Platz eins zielte. Bester Einzelschütze der Feuerwehr wurde Alexander Müller. Auf den Plätzen folgen der Schützenverein Reichenstein (254 Ringe/Vereinsbeste Corinna Werner), Stammtisch "Alter Fünfer" (252 Ringe/Sieglinde Knott), Gartenbauverein (247 Ringe/Kerstin Werner), Heimatverein St. Anna (233 Ringe/Roswitha Ulschmid), Krieger- und Soldatenkameradschaft (232 Ringe/Gerhard Vogl), Waldverein (229 Ringe/Helmut Kiesl), TSV (222 Ringe/Alois Müller junior) und Löwen-Fanclub (219 Ringe/Stefanie Gebert).

"Wer ist der diesjährige Bürgerkönig?", lautete dann die spannende Frage. Aufmerksam verfolgten die Anwesenden die Bekanntgabe der Ergebnisse durch Schützenmeister Helmut Werner, der es mit der Namensnennung ab Platz fünf aufwärts richtig spannend machte. Das beste Blattl, einen 11,3-Teiler, hatte Mathias Hafenrichter, der für den Löwen-Fanclub dabei war. Damit nimmt der Sieger den Titel des Stadlerner Bürgerkönigs in seinen Wohnort nach Klardorf mit. Die Ehrenscheibe selbst bleibt im Vereinslokal und wird mit einem Bild des Gewinners ergänzt.

Manche Überraschung


Für Bürgermeister Gerald Reiter gab es bei diesem Wettkampf manche Überraschung. Er gratulierte zu den Ergebnissen und dankte den Organisatoren vom Schützenverein für die Organisation. Das Bürgerschießen habe inzwischen Tradition, und diese solle auch aufrecht erhalten werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.