Der Höhepunkt im Landkreis

Blick vom Böhmerwaldaussichtsturm auf das noch bestehende Bayerisch-Schwarzach. Dahinter liegen die Erhebungen des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes. Bild: gl
Vermischtes
Stadlern
09.08.2016
69
0

Der Böhmerwaldaussichtsturm auf dem Weingartnerfels ist die höchste Erhebung im Schönseer Land und im gesamten Landkreis. Um den Erhalt kümmert sich ein Förderverein, der nun Bilanz seiner Arbeit zieht.

Der am 20. Oktober 1979 gegründete Verein "Böhmerwaldaussichtsturm auf dem Weingartnerfels im Schönseer Land" ist Trägerverein des 1933 erbauten Turms. Mit 893,72 Höhenmetern ist das Bauwerk der Höhepunkt im Schönseer Land und im gesamten Landkreis. Für Sonntag, 14. August, beruft der Verein um 15.30 Uhr eine Mitgliederversammlung ins Sportheim des TSV Stadlern ein. Auch Interessenten sowie Freunde des Vereins sind dazu willkommen.

Die Tagesordnung umfasst den Bericht des Vorsitzenden, den Protokollvortrag des Schriftführers sowie den Kassenbericht, Satzungsänderungen und Neuerungen der Turmausstattung sowie Ehrungen. Zum Punkt "Wünsche und Anträge" können Anliegen beim Vorsitzenden, Bürgermeister Gerald Reiter, gemeldet werden.

Waren es zunächst viele ehemalige Bewohner des Nachbarlandes, die vom Turm aus in die angestammte Heimat blicken konnten, so steigen seit der Grenzöffnung besonders viele Wanderer und Besuchergruppen von hüben und drüben hinauf. Von der geräumigen Turmkanzel können sie einem Blick in die bayerischen und böhmischen Lande werfen.

Die 50 Quadratmeter große und mit Informationen versehene Aussichtskanzel im Turm ist über 142 Stufen erreichbar. An markierten Fernwanderwegen in Sichtweite der untergegangenen Nachkriegssiedlung Bügellohe gelegen, ist der Aussichtsturm zu einem Wahrzeichen im östlichen Teil des Landkreises geworden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.