Erika Wurm feiert mit zahlreichen Gratulanten ihren 90. Geburtstag
Immer für die Bürger da

Erika Wurm (vorne Mitte) durfte an ihrem 90. Geburtstag viele Hände schütteln, hier im Bild zwischen Bürgermeister Gerald Reiter und Sohn Herbert (von links). Dahinter Stadtpfarrer Wolfgang Dietz und Altbürgermeister Günther Holler (rechts). Bild: gl
Vermischtes
Stadlern
31.03.2016
57
0

Für die ältere Bevölkerung ist Erika Wurm, die in diesen Tagen ihr 90. Wiegenfest begehen konnte, eine bekannte Person. War sie doch in ihren 43 Berufsjahren eine vielseitige und engagierte Ansprechpartnerin für die Bevölkerung.

Nach dem Kriegsende zunächst am Landratsamt in Oberviechtach, danach ab 1948 in der Gemeindeverwaltung in Stadlern und nach einem kurzen Gastspiel in der Privatwirtschaft ab 1972 und bis zum verdienten Ruhestand in der Verwaltungsgemeinschaft im Schönseer Rathaus.

Die Tochter des langjährigen Stadlerner Bürgermeisters Georg Kopp kam in Reuth bei Erbendorf zur Welt und übersiedelte mit ihren Eltern zunächst in die idyllisch gelegene Hauermühle, einer früheren Tabakmühle an der Gemeindegrenze. Sie wuchs mit vier Brüdern auf, von denen einer bereits verstorben ist. Nach dem Besuch der Volksschule in Stadlern wechselte sie an eine Handelsschule in Nürnberg.

Im Jahre 1951 führte sie der Stadlerner Rudolf Wurm an den Traualtar und sie freuten sich über den Sohn Herbert. Mit dem Erwerb und dem Umbau des ehemaligen und historischen Stadlerner Pfarrhofes warteten auf die Familie große Aufgaben, die durch den Tod des Gatten vor zwölf Jahren getrübt wurden. Inzwischen ist sie, obwohl noch recht rüstig, auf Hilfen angewiesen. Aber an ihrem Ehrentag kehrte Leben in ihrem Heim ein. Für die Gemeinde kam Bürgermeister Gerald Reiter als Gratulant und für die Pfarrei Stadtpfarrer Wolfgang Dietz mit Therese Rasp und für die Senioren Mila Lampl mit Geschenken und guten Wünschen. Dazu auch Altbürgermeister Günther Holler, der den TSV Stadlern vertrat. Dazu gratulierten neben den Angehörigen auch viele gute Bekannte, sowie auf postalischem Weg zahlreiche Mandatsträger, denen sich auch die Heimatzeitung anschließen möchte.

Zunächst überrascht über den Besuch, lebte sie bei der von Sohn Herbert vorbereiteten Feier sichtlich auf, wobei viele Episoden aus ihrem aktiven Leben in Erinnerung gerufen wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 90. Geburtstag (97)Erika Wurm (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.