Rundblick ohne Treppensteigen

Der Panoramablick vom Böhmerwaldturm besticht im Morgenrot. Der Förderverein plant die Installation einer Webcam, so dass künftig die Aussicht von früh bis spät und ohne mühevollen Aufstieg genossen werden kann.
Vermischtes
Stadlern
19.08.2016
120
0

Vom Morgennebel bis Abendrot: Der höchste Punkt im Landkreis Schwandorf ist bald rund um die Uhr im Internet präsent. Möglich macht dies eine Entscheidung des Trägervereins vom Böhmerwaldturm bei Stadlern.

Der Verein "Böhmerwaldaussichtsturm auf dem Weingartenfels im Schönseer Land" traf sich kürzlich zur Jahreshauptversammlung. Dabei wurde der Stellenwert dieses Ausflugsziels für Heimat- und Naturfreunde dies- und jenseits der Grenze herausgestellt. Klar ist, der Turm auf dem höchsten Punkt im Landkreis Schwandorf erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Einträge ins Turmbuch


"Aktuell zählt der Verein 79 Mitglieder", informierte Bürgermeister Gerald Reiter, der als Vorsitzender fungiert. Ungebrochen sei der Reiz für eine Wanderung zum Aussichtsturm, wie die unterschiedlichen Einträge in das Turmbuch widerspiegeln. Urlauber und Wanderer, unter ihnen viele aus dem Nachbarland, heben dabei besonders den faszinierenden Rundblick hervor. Turmwart Hans Seitz sorge mit Unterstützung der Gemeindearbeiter für die Sauberkeit und den ordentlichen Zustand im und um den Turm. Der Vorsitzende erwähnte in seinem Rückblick auch die Bergwacht im Schönseer Land, die für besondere Aufgaben immer zur Stelle sei. Einen besonderen Dank gab es für Konrad Scharnagl, der Jahrzehnte lang als Presseberichterstatter für den Verein tätig war, und die NT-Leser und die Bevölkerung über alles Wichtige perfekt informierte.

Im September vergangenen Jahres besichtigten Mitglieder der Vorstandschaft den Aussichtsturm. Dabei ging es um die Feststellung der Zweckmäßigkeit der bisher angebrachten Hinweisschilder für Wanderer und um den Bedarf notwendiger Instandhaltungsarbeiten. Aktuell laufe die Anschaffung für eine neue Beschilderung mit Turm-Emblem aus Edelstahl. Dies Schilder werden nach Fertigstellung an verschiedenen Wanderwegen und Abzweigungen angebracht.

Ferner ist die Anbringung einer Webcam geplant, die immer aktuelle Bilder über die Aussicht vom Turm senden soll. Vorgesehen ist die Installation einer Kamera, die durch Solarzellen betrieben wird. Nach Inbetriebnahme wird Hermann Markgraf die Funktionsfähigkeit der Anlage überwachen. Wegen einer notwendig gewordenen Satzungsänderung hatten die Mitglieder vorab die entsprechenden Unterlagen erhalten. So wurde reibungslos und einstimmig die neue Satzung von den Anwesenden verabschiedet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft überreichte Vorsitzender Gerald Reiter mit seinem Stellvertreter Michael Koller eine Urkunde und das Turmabzeichen an Manfred Kopp. Reiter dankte allen, die sich für die Belange des Böhmerwaldturms einsetzen und Wanderwege pflegen. Ein von den Mitgliedern gewünschtes Turmfest wird Thema der nächsten Sitzung der Vorstandschaft sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.