Auf und davon

Schon kurz nach dem Start war Tobias Plößl (mit der Startnummer 87) klar, "dass ich das Ding heute gewinnen kann". Im Ziel lag er fünf Minuten vor dem Zweitplatzierten.
Lokales
Steinberg am See
01.04.2015
0
0

Mit deutlichem Vorsprung gewinnt Tobias Plößl den Halbmarathon zwischen Steinberger und Murner See - und damit auch die Gesamtwertung der Winterlauf-Serie. Bei den Frauen hingegen entscheiden wenige Sekunden.

Tobias Plößl und Eva Scheu waren am Sonntag die Schnellsten beim abschließenden Halbmarathon der 7. reha team Betzlbacher Oberpfälzer Winterlauf-Challenge. "Mir war ziemlich schnell klar, dass ich das Ding heute gewinnen kann", sagte der Sieger des etwa 21 Kilometer langen Verbindungslaufes zwischen dem Steinberger See und dem Murner See.

Nach 1:17:25 im Ziel

Insgesamt kamen 115 Läufer aller Alter- und Leistungsklassen ins Ziel. Bei durchwachsenem Wetter schaffte Plößl die Strecke in einer Zeit von 1:17:25 Stunden. "Sicherlich ist die Strecke lang und da kann immer noch viel passieren, aber ich hatte keinen wirklich großen Konkurrenten und konnte mein Ding von Anfang bis Ende durchziehen", sagte der Sportler der Skivereinigung Amberg. Dass er mit dieser Einschätzung richtig lag, zeigte auch der große Abstand auf die beiden Teilnehmer, die bei der Siegerehrung mit ihm auf dem Podium standen: Thomas Dirscherl kam nach 1:22:21 Stunden als Zweiter ins Ziel, Dritter wurde Markus Gleißl vom Lauftreff Teublitz (1:24:51).

Scheu, die sich schon beim Serienauftakt im Januar über 10 Kilometer am Steinberger See den Sieg holte, war mit 1:29:24 Stunden auch diesmal die schnellste Frau. Nur zwei Sekunden langsamer war Dauerkonkurrentin Marie Demuth, die den 15-Kilometer-Lauf am Murner See im Februar für sich entschieden hatte. "Ich wollte unter 1:30 bleiben - und das ist mir gelungen", war Scheu zufrieden. Zum Duell mit Demuth meinte sie: "Ich bin bergab immer etwas schneller, Marie allerdings bergauf flotter. So war das ein absolut fairer Zweikampf zwischen uns heute." Dritte wurde Lydia Zahner vom VFTN Kirchenreinbach (1:41:34).

"Super zufrieden"

Plößl sicherte sich mit seinem Erfolg am Sonntag auch den Gesamtsieg der Rennserie. "Ich bin super zufrieden heute und das war die perfekte Vorbereitung für die bayerischen Meisterschaften im Halbmarathon in vier Wochen in Amberg." Zweiter in der Gesamtwertung wurde Thomas Dirscherl vor Markus Gleißl. Knapp war es bei den Frauen. Die Zeiten der drei Läufe zusammengezählt, war Demuth neun Sekunden schneller als Scheu und sicherte sich damit die Krone der Winterlauf-Challenge 2015. Scheu wurde Zweite, Heidi Leupold Dritte.

___

Alle Ergebnisse im Internet:

http://www.wechselszene.com
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.