Fußball-Fördergemeinschaft besteht jetzt aus drei Vereinen - D-Junioren in der Bezirksoberliga
SV Fischbach unterm Dach der JFG

Die beiden JFG-Vorsitzenden Jakob Scharf (rechts) und Stefan Adam (links) begrüßten den neuen Partner SV Fischbach mit Abteilungsleiter Hans Igl (Zweiter von links) und Jugendleiterin Sigrid Igl (Zweite von rechts). Bild: sja
Lokales
Steinberg am See
21.07.2015
27
0
In einer Saisonabschlusssitzung im DJK-Sportheim zog die Juniorenfördergemeinschaft (JFG) Oberpfälzer Seenland Bilanz über die abgelaufene Saison und legte die "Eckdaten" mit neugewählten Trainern und Betreuern für die kommende Fußball-Saison fest. Dabei wurde der SV Fischbach als dritter Partner der DJK Steinberg und des TV Wackersdorf in die JFG aufgenommen.

JFG-Vorsitzender Jakob Scharf blickte auf die Saison 2014/15 zurück, in der das Hauptziel Erhalt der Kreisliga in allen Altersklassen erreicht worden sei. "Dieses Niveau können nur wenige Vereine im Landkreis bieten", meinte Scharf nicht ohne Stolz. Besonders erfreut sei er, dass bereits im zweiten Jahr des Bestehens ein Aufstieg in die Bezirksoberliga gefeiert werden konnte: Die D-Junioren schafften als Tabellendritter den Sprung in die höchste Oberpfälzer Klasse. Sehr erfreulich sei auch der 4. Platz der C-Junioren gewesen. Die B-Junioren "kratzten" auch zeitweise am Aufstieg, stürzten aber in der Rückrunde noch ab.

Mädchenfußball im Blick

Nur mit dem notwendigen Quäntchen Glück gelang den A-Junioren der Klassenerhalt. Die D II-Junioren holten die Meisterschaft in der Vorrunde und die C II-Junioren belegten einen Mittelfeldplatz. Der Aufbau des Mädchenfußballs mache weiter Fortschritte. Darüber hinaus hätten die Hallentage und der Seecup großen Anklang gefunden. Die Zusammenarbeit unter den Stammvereinen sei gut und die JFG fasse im Landkreis immer mehr Fuß, sagte Scharf. Es habe aber auch einige Rückschläge wie den Rückzug der beiden zweiten Mannschaften der A-und B-Junioren gegeben.

In der neuen Saison sind neun JFG- Mannschaften im Spielbetrieb, die in Wackersdorf, Steinberg und Fischbach trainieren und spielen. Insgesamt 27 Trainer und Betreuer aus den drei Stammvereinen kümmern sich ehrenamtlich um die rund 120 Kinder und Jugendlichen, wofür der Vorsitzende ein großes Lob parat hatte. Viele neue Gesichter ergänzen das bisherige "Stammpersonal". So sind künftig für die A1- und A2-Junioren Sascha Ruby, Sandro Huber, Konrad Keil, Ralf Bruckner verantwortlich, für die B-Junioren Roland Oberndorfer, Albert Hofrichter, Patrick Stahl, Stefan Loders, Heribert Ernst und Danilo Gade. Torwarttrainer ist Hans Eichenseer. Um die CI-/CII-Juniorenmannschaften kümmern sich Hans Roidl, Peter Kraus, Daniel Huber, Markus Lang und Ernst Diermeier. Die beiden D-Juniorenmannschaften werden trainiert und betreut von Klaus Köhler, Tobias Heyne, Martin Suckert, Torsten Mückl , Christian Dirnhofer und Jakob Scharf.

Bei den Mädchen, die gemeinsam trainieren, wird zur C-Mannschaft zusätzlich ein B-Juniorinnen-Team gemeldet. Dafür werden noch Mädchen zwischen 12 und 16 Jahren gesucht. Verantwortlich für den JFG-Mädchenfußball sind Josef Gruber, Hans Igl, Sabine Deiminger, Anna- Lena Igl und Regina Fohringer. Abschließend appellierte Jakob Scharf an alle Verantwortlichen, neben der fußballerischen Aus- und Weiterbildung die pädagogische Aufgabe nicht zu vergessen und alles dafür zu tun, "dass die Kinder gerne in der JFG Oberpfälzer Seenland spielen".

Pünktlich zur Jahresabschlusssitzung traf die offizielle Bestätigung des Bayerischen Fußballverbandes ein, dass der SV Fischbach dritter Stammverein der JFG Oberpfälzer Seenland ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.