Jubilarehrungen im Steinberger Bauhof - "An vorderster Front"
Den Aufgaben stets gewachsen

Bürgermeister Harald Bemmerl (rechts) überreichte die Urkunden für 25-jährige Tätigkeit und dankte Josef Weinfurtner (Mitte) und dessen Stellvertreter Rupert Binner. Bild: hfz
Lokales
Steinberg am See
09.09.2015
0
0
Gleich zwei Jubilare konnte Bürgermeister Harald Bemmerl kürzlich unter seinen Mitarbeitern beglückwünschen: Bauhofleiter Josef Weinfurtner und dessen Stellvertreter Rupert Binner feierten fast zeitgleich ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Die Arbeit an "vorderster Front" sei sicherlich nicht immer einfach. Oft seien auch Einsätze am Wochenende und bei Notfällen erforderlich, wobei wiederum auf Urlaub verzichtet werden musste und Überstunden angefallen seien, bekräftigte Bürgermeister Bemmerl. "Dennoch wart ihr in dieser Zeit immer und vor allem ohne zu Zögern bereit, die zusätzliche Arbeit zu verrichten", dankte er im Namen der Gemeinde.

Zu Dienstbeginn von Josef Weinfurtner und Rupert Binner im Jahre 1990 hatte die Gemeinde Steinberg am See 1471 Einwohner. Bis heute ist ein Bevölkerungswachstum um 30 Prozent also auf etwa 1900 Einwohner zu verzeichnen. Folglich kamen auch immer mehr Bereiche, unter anderem der Unterhalt des Steinberger Sees, zum Aufgabengebiet des gemeindlichen Bauhofs hinzu.

Nicht als zusätzliche Belastung, sondern eher als Ansporn sehen die beiden Bauhofmitarbeiter die Vielfalt an Aufgaben, die täglich in der Gemeinde anfallen. Zusätzliches Personal kam bereits im vergangenen Jahr in Form von zwei Neueinstellungen hinzu: Franz Scharf und Andreas Öchsner ergänzen seitdem das Bauhof-Team. Weiterhin wurde bereits Anfang August der langjährige Mitarbeiter Josef Birk von Bürgermeister Harald Bemmerl in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Birk war hauptsächlich am gemeindlichen Recyclinghof im Einsatz und so für seine Kollegen stets eine große Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.