Kanalbau läuft auf Pump

Am "Retzer Schübl" in Steinberg am See tut sich momentan nichts. Die Gemeinde muss erst noch weitere baurechtliche Rahmenbedingungen schaffen. Bild: rid
Lokales
Steinberg am See
02.06.2015
12
0

Die Bebauung am "Retzer Schübl" muss die Gemeinde zurückstellen. "Die Bebauungspläne entsprechen nicht dem Regionalplan", hat Bürgermeister Harald Bemmerl am Landratsamt und bei der Regierung erfahren. Ein weiterer Antrag ist nötig.

Die Gemeinde müsse zunächst eine Änderung des Regionalplans vorantreiben, so die Information des Bürgermeisters bei der Gemeinderatssitzung. Die Gemeinderäte beauftragten die Verwaltung, den Antrag auf Änderung des Regionalplans umgehend zu stellen. Bürgermeister Harald Bemmerl geht davon aus, dass die Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans für das Gebiet "Retzer Schübl" noch in diesem Jahr erfolgen könne. Einstimmig verabschiedeten die Gemeinderäte den Haushalt 2015 mit einem Rekordvolumen von 4,7 Millionen Euro. Zur Finanzierung des Kanalbaus in Oder muss die Gemeinde einen Kredit von 600 000 Euro aufnehmen. Für Bürgermeister Harald Bemmerl stehen auf der Prioritätenliste ganz oben: Abschluss der Dorferneuerung, Schließung der Baulücken und Ausweisung eines neuen Baugebiets, Trink- und Hochwasserschutz sowie Sicherung des Kindergartens.

Bei der Breitbanderschließung arbeitet Steinberg am See mit der Marktgemeinde Bruck zusammen. Die interkommunale Zusammenarbeit liegt für den Bürgermeister nahe: "Beide Gemeindegebiete sind in etwa gleich versorgt". CSU-Gemeinderat Franz Kiendl erachtet die momentane Situation in Steinberg am See bei der Versorgung mit schnellem Internet für "absolut nicht zufriedenstellend". Sein Fraktionskollege Bernd Hasselfeldt wirft der Firma "Amplus" vor, den Vertrag nicht vereinbarungsgemäß zu erfüllen. Am Bauhof will die Gemeinde einen Grüngut-Container aufstellen. Außerdem plant sie eine Erweiterung des Recycling-Hofes und hofft dabei auf einen Zuschuss des Landkreises.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.