Spannung in sechs Altersklassen

Alle Altersgruppen von den G-bis zu den B-Junioren kämpften fair in den insgesamt 222 Spielen, die innerhalb von drei Tagen beim 21. Jugendseecup abgewickelt wurden.
Lokales
Steinberg am See
16.07.2015
6
0

80 Fußball-Nachwuchsmannschaften gingen bei den neun Turnieren des 21. internationalen Jugendseecups an den Start. Nur ein Verein holte zweimal den Siegerpokal.

Den ersten Titel beim Auftaktturnier des Jugendseecups - veranstaltet von der JFG Oberpfälzer Seenland, der DJK Steinberg und dem Jugendfußballförderverein - holten sich die C-Juniorinnen des TSV Neudorf vor der DJK Dürnsricht und der JFG Mittlere Vils. Die weiteren Plätze belegten die JFG Oberpfälzer Seenland, SC Katzdorf, TSV Bernhardswald und SV Fischbach.

Bei den B-Junioren ging der Turniersieg gemeinsam an den SV Steinberg und die JFG Oberpfälzer Wald. Den dritten Platz teilten sich der ASV Fronberg und der TSV Nittenau vor der FT Eintracht Schwandorf, der DJK Amberg, der JFG Oberpfälzer Seenland und der JFG Hammersee. Bei den C-Junioren holte sich dann die JFG Oberpfälzer Seenland nach sechs Spielen mit 15 Punkten und 10:4 Toren hauchdünn den Turniersieg vor der JFG Bayreuth-West mit ebenfalls 15 Punkten, aber mit 9:3 Toren. Den dritten Platz belegte das Team von Banik Stribro aus Tschechien vor der JFG Bayreuth-West I, FT Eintracht Schwandorf, SpVgg Bruck und JFG Oberpfälzer Seenland II. Bei den D-I-Junioren beeindruckte die U-11-Mannschaft des SSV Jahn Regensburg. Sie wurde erst im Endspiel vom SC Ettmannsdorf mit 1:0 besiegt. Platz drei belegten gemeinsam die FC Bayern Kickers Nürnberg und die SG Walhalla Regensburg. Die weiteren Plätze belegten: JFG Oberpfälzer Seenland, DJK Weiden, TSV Musberg und SV Steinberg. Bei den D-II-Junioren holte sich die JFG Oberpfälzer Seenland II mit einem Punkt Vorsprung den zweiten Turniersieg vor dem Freien TUS Regensburg II, SC Michelsneukirchen I, JFG Oberpfälzer Seenland III,TSV Musberg II, FT Eintracht Schwandorf I und FC Bayern Kickers Nürnberg II.

Ebermannsdorf vorne

Die SpVgg Ebermannsdorf setzte sich bei den E-I-Junioren vor dem TSV Hirschaid, dem TSV Nittenau, dem SC Teublitz, den FC Bayern Kickers Nürnberg, der SpVgg Weiden, der SG Walhalla Regensburg und dem TSV 1880 Schwandorf. Bei den E-II-Junioren gewann der ASV Fürth I vor dem Freien TUS Regensburg II, dem SC Katzdorf, der DJK Steinberg, den Bayern Kickers Nürnberg III, den Bayern Kickers II, dem TV Wackersdorf, der FT Eintracht Schwandorf I, dem TSV Hirschaid II und dem SC Weinberg I. Bei den F-Junioren standen sich im Endspiel der TSV Nittenau und die SpVgg Bruck gegenüber. Am Ende setzten sich die Brucker mit 1:0 durch. Ebenfalls mit 1:0 endete das Spiel um Platz drei. Hier gewann der TSV 1880 Schwandorf gegen den SC Ettmannsdorf. Die weiteren Platzierungen: TSV Nittenau, DJK Steinberg, Eintracht Schwandorf, Bayern Kickers Nürnberg, TSV Bad Abbach, TV Wackersdorf, SG Walhalla Regensburg I sowie DJK Steinberg II.

Das Turnier der G-Junioren gewann die SG Katzdorf/Saltendorf vor den Bayern Kickers Nürnberg, dem TSV Nittenau, der SpVgg Pfreimd, der DJK Steinberg I, der SG Katzdorf/Saltendorf II, dem Freien TuS Regensburg, dem TV Wackersdorf, dem ASV Burglengenfeld, dem SC Weinberg und der DJK Steinberg II.

JFG-Vorsitzender Jakob Scharf dankte besonders den Schirmherren MdB Karl Holmeier, den Landtagsabgeordneten Alexander Flierl, Franz Schindler und Joachim Hanisch, Landrat Thomas Ebeling sowie den Bezirksräten Dr. Thomas Brandl und Volker Liedtke, "dass sie ihre Funktion zu 100 Prozent erfüllt haben".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.