Mehrheit billigt Bebauungsplan
Weg frei für „Retzer Schübl“

Politik
Steinberg am See
14.10.2016
43
0

Das Baugebiet "Retzer-Schübl" kann kommen. Mit der Mehrheit aus SPD und Bürgermeister Harald Bemmerl beschloss der Gemeinderat Steinberg am See nach einigen Abwägungs-Beschlüssen am Dienstag die Satzung.

Das Ringen um den Bebauungsplan dauerte schon einige Monate. Streitpunkt war hauptsächlich, zu welchem Zeitpunkt notwendige Bodenuntersuchungen zu veranlassen seien. Die CSU meinte, vor der Ausweisung des Bebauungsplans, die SPD hielt die Untersuchungen vor Baubeginn für angebracht. Diese Ansicht vertrat nun auch eine Stellungnahme aus dem Landratsamt und eines Gutachters. Die Bodenuntersuchungen sollen mögliche Auffüllungen oder Altlasten aus dem Braunkohletagebau aufdecken. Die notwendigen Untersuchungen bezahlt der Investor, die Firma Objektentwicklung Steinberger See (OSS). Gegen die drei Stimmen der CSU wurden nun die Empfehlungen des Landratsamts in die Festsetzungen des Bebauungsplans aufgenommen. Dort sollte ursprünglich ein Hotel entstehen, jetzt wird Wohnbebauung mit Beherbergung auf 16 Parzellen möglich. Dazu steht eine Parzelle zur Verfügung, die für Geschäfte oder Büros nutzbar ist.

Einstimmig wurde festgelegt, dass Aushubmaterial nicht zur Hinterfüllung von Bauteilen verwendet werden darf, außerdem sind Haus- und Gartenbrunnen im Baugebiet verboten. Gegen die notwendige Flächennutzungsplanänderung stimmten die drei anwesenden CSU-Räte und Daniel Frank (FW). Mit dem gleichen Stimmverhältnis von 5:4 wurde die Satzung für das Gebiet beschlossen.

Auch der Erschließungsvertrag mit der OSS wurde gebilligt. Zwei CSU-Räte und FWG-Rat Daniel Frank stimmten dagegen. Bürgermeister Harald Bemmerl hatte vergeblich appelliert, hier Einigkeit zu zeigen. Josef Haller (CSU) folgte dem Appell.

Den beantragte Bauvorhaben erteilte der Gemeinderat jeweils einhellig das Einvernehmen. Sie betrafen ein Blockhaus Am Loiblweiher, ein Einfamilienhaus in der Lindenstraße und einen Carport am Holzheimer Weg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.