Waldbauarbeiten am Reutinger Weg
Mehr Platz für Laubbäume

Bürgermeister Harald Bemmerl (rechts) erläuterte zusammen mit Fabian Pscheidt von der Staatlichen Forstverwaltung (von links), Forstwirt Michael Simmeth, Armin Kellermann von der Gemeindeverwaltung und Bauhofmitarbeiter Andreas Öchsner die Waldbaumaßnahmen im Gemeindewald am Reutinger Weg. Bild: hfz/Söllner
Politik
Steinberg am See
11.02.2016
85
0

Die Gemeinde Steinberg kümmert sich um ihre Wälder. Nahe des Reutinger Wegs laufen Maßnahmen zur Naturverjüngung.

Im Waldstreifen zwischen Gewerbegebiet und der bestehenden Wohnbebauung am Reutinger Weg in der Gemeinde Steinberg am See werden derzeit Naturverjüngungs-Maßnahmen vorgenommen. Der Waldbestand werde hierbei gezielt durchforstet, um eine natürliche Verjüngung sowie eine höhere Qualität der verbleibenden Gehölze zu erreichen, teilte die Gemeinde mit.

"Dass der Waldstreifen seine Funktion als Lärm- und Sichtschutz weiter erfüllt, ist unser Ziel", erklärte Bürgermeister Harald Bemmerl beim Ortstermin mit den zuständigen Ansprechpartnern. Auf der rund 6000 Quadratmeter großen Waldfläche sollen bestimmte Baumarten entfernt werden, um Grundlage für eine neue und artenreiche Waldgeneration zu schaffen. Junge Laubgehölze sollen auf natürlichem Wege die Gelegenheit bekommen, durch genügend Licht und Platz den Waldbestand zu ergänzen. Auf das Fällen von älteren Bäumen könne vorerst verzichtet werden.

Bei der Umsetzung wird die Gemeinde von Revierleiter Fabian Pscheidt von der Staatlichen Forstverwaltung sowie Forstwirt Michael Simmeth unterstützt. Vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wurden hierfür entsprechende Fördergelder für "waldbauliche Maßnahmen" bewilligt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Reutinger Weg (1)Waldbau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.