"Alwin und die Kreiselpumpen" sichern sich Sieg
Enge Spiele beim Freizeit-Cup

Schirmherr Bürgermeister Harald Bemmerl (links) überreichte den von Altbürgermeister Jakob Scharf gestifteten Wanderpokal an den Sieger des FFC-Cups, dem auch der Endspielgegner sowie Abteilungsleiter Hubert Rester (rechts) und die DJK-Organisatoren fair gratulierte.
Sport
Steinberg am See
21.06.2016
27
0

Ein voller Erfolg wurde der Freizeit-Cup der DJK-Fußballer, denn Fairness und Kameradschaft standen eindeutig im Vordergrund - auch wenn die Spieler um Tore und Siege kämpften. Das Endspiel entschieden "Alwin und die Kreiselpumpen" aus Altenschwand für sich.

Sie siegten gegen "Dynamo Tresen" vom Schwandorfer Weinberg mit 2:1. In diesem Spiel blieb die Spannung bis zur Schlussminute erhalten, denn Sekunden vor dem Abpfiff scheiterte "Dynamo" mit einem Strafstoß am gegnerischen Torwart. Überhaupt war das Leistungsniveau der 19 Mannschaften ziemlich ausgeglichen, denn es gab meist knappe Siege und bei den Platzierungsspielen vier Entscheidungen erst nach Siebenmeterschießen.

Viele Siebenmeterschießen


"Hangover 69" aus Steinberg demonstrierte als Letzter das Motto "Just for fun" in sympathischer Art und Weise. Im Spiel um Platz 17 behielt Wolfsrudel München, ein Cupsieger aus früheren Jahren, mit 1:0 die Oberhand über die BSW Freizeitsportgruppe Schwandorf. Rang 15 sicherten sich die "Wölfe" mit einem 7:6 nach Siebenmeterschießen gegen die KLJB Högling. Die "Weißbierrangers" aus Steinberg belegten mit einem 4:2 Sieg über "The Unfrozen Chilli Cheese Chicken Squad" Platz 13. Rang 11 ging an die "SpVgg Saurer Pressack" aus Bruck mit einem 2:0-Erfolg über die Kickers 2010.

"Ochshäng" aus dem Städtedreieck, ein gerngesehener Dauergast aus dem Städtedreieck, musste sich diesmal mit dem 1:0 Sieg über den "FC Spavögel Nabburg" mit dem 9. Platz begnügen. Die "Promillejäger" schlugen den FC Bavaria Werkvolk mit 2:0 und wurden Siebter. Die "SG Schwalhalla" aus Wackersdorf belegte nach einem 4:2-Erfolg nach Siebenmeterschießen über Bavaria Schmidgaden Platz 5. In den beiden Halbfinalspielen standen sich durchwegs gleichwertige Mannschaften gegenüber.

"Alwin und die Kreiselpumpen" waren der glückliche 1:0-Sieger über die "Fischbacher", ebenso "Dynamo Tresen" mit demselben Resultat gegen die " Loverboys" aus Steinberg. Noch spannender als das Endspiel verlief das kleine Finale, in dem sich die "Fischbacher" nach Siebenmeterschießen mit 5:4 gegen die "Loverboys" durchsetzten.

Neuauflage nächstes Jahr


Bei der Siegerehrung dankte Schirmherr Bürgermeister Harald Bemmerl der veranstaltenden DJK-Fußballabteilung für das Abhalten des "Spaßturniers", bei dem es nicht "bierernst" zuging. Organisationsleiter Heiko Frankerl und Turnierleiter Wolfgang Degenhardt lobten die Mitarbeit der Fußballer und kündigten für nächstes Jahr eine Neuauflage des erfolgreichen Turniers an .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.