Fußballturnier der Volksschulen
16 Schulteams messen sich

Stellvertretender Landrat Jakob Scharf (links) und Fußballobmann Martin Gradl (rechts) sowie die Fachbetreuer Walter Rosenkranz, Renate Raab und Christa Schweiger gratulieren den drei besten Grundschulen aus Klardorf, Nittenau und Maxhütte-Haidhof zum Erfolg beim Fußballturnier. Bild: sja
Vermischtes
Steinberg am See
15.07.2016
8
0

Rekordbeteiligung bei der Landkreismeisterschaft der Grundschulen: 16 Schulen beteiligten sich in diesem Jahr an dem Fußballturnier auf den Sportplätzen der DJK Steinberg. Nach spannenden Spielen stand der Sieger fest.

( sja) Förderverein und Elternbeirat Steinberg hatten in gewohnt souveräner Manier für eine gute Atmosphäre gesorgt.Den Titel holte sich die Grundschule Klardorf. Bei der Siegerehrung dankte stellvertretender Landrat Jakob Scharf dem Kreisobmann Fußball Martin Gradl sowie den Fachbetreuern Walter Rosenkranz, der die Hauptorganisation machte, Renate Raab und Christa Schweiger für die gute Organisation.

"Keine Verlierer"


Der Teamgedanke sei im Vordergrund gestanden, "so dass es keine Verlierer, nur Sieger gab" sagte Scharf. Er ermunterte die Kinder, bei ihren Heimatorten in die Fußballvereine einzutreten und "beim Mannschaftssport viel für das spätere Leben zu lernen". Walter Rosenkranz freute sich über die aktive Unterstützung durch die Gemeinde Steinberg, des DJK-Sportvereins sowie des Schulfördervereins samt Elternbeirat. Deswegen sei Steinberg der "ideale Ort für diese Veranstaltung".

Das Turnier selbst zeigte große Begeisterung nicht nur bei den Aktiven, sonder auch bei den Fans der einzelnen Schulen. Mit selbstgemalten Plakaten und eigenen "Schlachtrufen" versuchten sie, ihre Mitschülerinnen und Mitschüler anzufeuern.

Knappe Entscheidung


Die Leistungen waren sehr ausgeglichen, so dass manchmal das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen musste - was wiederum zu manchen Tränen beim Verlierer führte. Aber auch Niederlagen gehören zum Sport. Nach vielen Gruppenspielen, Viertel- und Halbfinalspielen gab es am Ende folgendes Ergebnis: Sieger wurde die Grundschule Klardorf vor Nittenau und Maxhütte- Haidhof; die weiteren Plätze belegten die Schulen Wackersdorf, Bruck, Bodenwöhr, Ettmannsdorf, Guteneck, Wernberg, Steinberg am See, Teunz, Neunburg vorm Wald, Schwarzhofen, Stulln/Schwarzenfeld sowie Fischbach und Nabburg .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.