Mordversuch?
Kaminofen fliegt in die Luft

Vermischtes
Steinberg am See
17.01.2016
7
0

Wegen eines Streits soll ein Mann aus dem Kreis Schwandorf versucht haben, ein Ehepaar mit einem Sprengsatz umzubringen. Der 67-Jährige steht im Verdacht, einen metallischen Gegenstand in ein Holzstück eingearbeitet zu haben, das eine Frau aus Steinberg am See später zum Anschüren eines Kaminofens verwendete, teilte die Polizei mit. Kurz nachdem sie das Scheit ins Feuer gegeben hatte, explodierte es. Der 59 Jahre alte Ehemann der Frau wurde durch die Detonation leicht verletzt. Die Polizei fand bei der Untersuchung des Ofens einen metallischen Gegenstand. Dabei könnte es sich nach ersten Erkenntnissen um eine selbst gebaute Sprengvorrichtung handeln. Die Ermittlungen der Polizei deuten mittlerweile darauf hin, dass der 67-Jährige das Metallstück in das Holz eingearbeitet hatte.

Weitere Beiträge zu den Themen: Sprengstoff (11)Polizei Schwandorf (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.