Viele Gäste bei der Sitzweil des OWV
Grüne Tannen und Waschbretter

Voll dabei war der 75-jährige Manfred Hubatscheck mit Gaby Schieder (von links), als OWV-Waschbrettmusi. Bild: arw
Freizeit
Störnstein
22.11.2016
46
0

(arw) Zur zweiten Sitzweil des Oberpfälzer Waldverein (OWV) im Landgasthof "Gigl" kamen mehr Besucher als zur Premiere. Es war ein kurzweiliger Abend mit Geschichten aus der Region, Witzen, Gesang und Musik. Es gab viel zu lachen. Vorsitzender Johann Scheidler freute sich über Gäste aus dem Umkreis. Er dankte den Akteuren für ihr unentgeltliches Engagement.

Mit dem "Chiemgauer" eröffnete die Hausmusik des OWV, Gerhard, Sonja und Andreas Träger, die Veranstaltung. Gerhard Högen rezitierte verschiedene Gedichte und Verse. Aufhorchen lies das "Schellenberg Duo" Marina mit ihrem E-Bass und Wolfgang mit den Schifferklavier. Mit zarter Stimme sang sie das Lied "Grüne Tannen". So manchen älteren Besucher ging das Herz auf, als die beiden das "Heut' Abend komm ich zu dir" zweisprachig, in deutsch und tschechisch sagen. Premiere hatte an diesem Abend die "Waschbrettmusi" des OWV. Doch bevor Manfred Hubatscheck in die Tasten seines Schifferklaviers griff, musste er mit einem Witz sein Lampenfieber abbauen. Auch seine Partnerin Gaby Schieder mit dem "Waschbrett" brauchte Entspannung, bevor sie das "Hiatamadl" sang. Immer wieder wechselten sich die drei Musikgruppen und Högen im Programm ab. Bei so manchen Refrain sangen die Besucher mit. Paul Härtl zeigte Bilder aus dem Vereinsleben.
Weitere Beiträge zu den Themen: OWV (59)Sitzweil (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.