Bewährte Aufstellung

Vor allem die Jugend des Sportvereins profitiert vom Engagement des Fördervereins (von links): Vorsitzender Harald Bulligan, Johann Confal junior, Bürgermeister Markus Ludwig, Markus Fleischmann, Markus Baumann, Boris Damzog und Florian Wolf. Bild: arw
Lokales
Störnstein
21.11.2014
27
0

Harald Bulligan bleibt Vorsitzender des SV-Fördervereins. Er freute sich in der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Gigl" über Bürgermeister Markus Ludwig als Neumitglied. Die bisherigen Vorstandsmitglieder bleiben an Bord.

Robert Schuster ist weiterhin Kassier und Johann Confal junior Kassenprüfer. Als Schriftführer fungiert Markus Fleischmann und als Beisitzer Thomas Kraus und Florian Wolf.

Seit über sieben Jahren ist Bulligan auch Jugendleiter beim Sportverein. Er führte den erfolgreichen Lottokreis seines Vorgängers Jürgen Forster weiter. Dabei kamen jährlich über 1000 Euro für die Kinder zusammen. Der Rest wurde dem SV gespendet. Nachdem Udo Kunz die Lottokasse aus privaten Gründen aufgegeben hat, versiegte die Einnahmequelle.

Doch die Kasse bildete mit rund 1000 Euro das Startkapital für den Förderverein, der sich im Februar 2012 mit zehn Personen gründete. Sie zahlen 18 Euro Jahresbeitrag.

"Wir wollen alle Sparten fördern", betonte Bulligan. Seit November 2012 ist der Förderverein gemeinnützig. Die größten Ausgaben sind die Weihnachtsgeschenke. Für die sportlichen Erfolge von der E- bis zur C-Jugend gab es als Belohnung Trainingsanzüge. Bei der Christbaumverbrennung am Sportplatz kam ein schöner Betrag im Sparschwein zusammen. Auch die neugegründete Mädchenmannschaft U 15 rüsteten die Gönner mit Poloshirts aus. Ferner zahlten sie Zuschüsse für den Hüttenaufenthalt der Jugendmannschaften.

Mitglieder werben

Bulligan appellierte an seine Truppe, neue Mitstreiter zu werben. Für den auf Reha weilenden Kassier Schuster, trug Confal das Zahlenmaterial vor. Vom Katholischen Frauenbund erhielt der Verein 100 Euro. Der Erlös des letzten Backofenfests ist noch nicht in der Abrechnung enthalten. Somit entstehen Mehrausgaben von 323 Euro. Als nächste Aktivitäten sind eine Fahrt zum Gäubodenfest und zu einem Weinfest geplant. Dazu kommt die Teilnahme an der Fußball-Dorfmeisterschaft. Mit Bandenwerbung will der Verein auf dem Sportgelände auf sich aufmerksam machen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.