Vier Genossen lehnen Halbierung ab und lassen sich Geld komplett auszahlen
Diskussion um Jagdpacht

Lokales
Störnstein
26.03.2015
1
0
Die Jagdgenossen waren sich nicht einig, wie viel Geld vom Reinerlös der Pacht ausgezahlt wird. Dafür wurde mit den Jagdpächtern Christian Sixt und Bastian Träger der Pachtvertrag um weitere neun Jahre verlängert und Bürgermeister Markus Ludwig zum Vorsteher gewählt.

Gegen die Verwendung der Hälfte der vier Euro Jagdpacht pro Hektar für den Wegebau wandte sich die Neustädter Corporation. Sie finanziert ihre Wege selbst. Schriftführer Josef Gleißner ist schon lange ein Verfechter der Halbierung. Er berichtete, dass es im Landkreis viele Gemeinden gebe, die vom Umlagerecht Gebrauch machten.

Der neue Stellvertreter Hans Scharnagl appellierte an die Solidarität: "Was machen wir, wenn kein Geld in der Kasse ist und die Gemeinde tritt an uns heran." Ein Blick ins Kassenbuch verrate, dass es bald mehr Ausgaben als Einnahmen gebe, sagte Schatzmeister Andreas Forster.

"Die Jagdpacht ist dazu da, Schäden zu regulieren, die das Wild anrichtet", argumentierte Hubert Meiler. "Wir sind nicht da, um den Wegebau zu finanzieren. Wir haben die Wege bereits mitbezahlt." Für halbe-halbe machten sich auch Thomas Radies und Bürgermeister Ludwig stark. Sie riefen letztlich vergeblich zur Solidarität auf.

9 von 13 Jagdgenossen sprachen sich für die Halbierung aus. Die übrigen, die dagegen stimmten, bekommen den Jagdpachtschilling ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt nur am 11. April von 10 bis 12 Uhr beim Kassier Forster.

Da die Jagdpacht für die beiden jungen Jäger im März 2016 ausläuft, baten die Waidmänner darum, den Pachtvertrag um weitere neun Jahre zu verlängern. Hier waren sich die Jagdgenossen einig und stimmten zu. Er freue sich darüber, dass junge Menschen das Revier pflegen und hegen, sagte Ludwig.

Sixt und Träger berichteten, dass sie den Abschuss erfüllt hatten. Außerdem wurden vier Rehe durch Autos getötet. Dazu kommen noch Füchse und Hasen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.