Neue Verwendung für Haus 11
Bezirksklinikum Wöllershof bekommt psychiatrisches Pflegeheim

Mindestens 3,5 Millionen Euro kosten Umbau und Generalsanierung des Hauses 11 in Wöllershof. Der unter Denkmalschutz stehende Komplex steht seit 2012 leer. Bild: ms
Politik
Störnstein
06.04.2016
137
0

Das Bezirksklinikum Wöllershof wächst weiter. Ende 2018, spätestens Anfang 2019 bekommt es ein psychiatrisches Pflegeheim.

Wöllershof. Das ist eine weitere Aufwertung für das Krankenhaus am Neustädter Stadtrand. Verwaltung und Politik haben die Weichen für das psychiatrische Pflegeheim gestellt. Es handelt sich um eine Verlegung von Parsberg in den Landkreis Neustadt. Die Bewohner, die in Parsberg nicht familiär verwurzelt sind, ziehen mit nach Wöllershof um.

20 neue Stellen


Dafür vorgesehen ist das leerstehende Haus 11, das zuletzt der Psychiatrie als Station diente. Es wird umgebaut und umfassend saniert. Grob geschätzte Kosten: 3,5 Millionen Euro. Das Gebäude soll dann einmal 23 Plätze bieten. 20 neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Lissy Höller von der Pressestelle der medizinischen Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz (Medbo) weiß gleich mehrere Gründe für die Schließung in Parsberg. Zum einen sei es die optimale fachärztliche Versorgung durch die vorbildliche Institutsambulanz in Wöllershof. Zum anderen sei die ganze Umgebung mit dem weitläufigen Park, den Freizeit- und Beschäftigungsmöglichkeiten in Wöllershof für die Genesung der Patienten förderlicher.

Außerdem könnten hier die personal-und betriebswirtschaftlichen Synergien genutzt werden. In Parsberg befinde sich das Ende der 1980er Jahre generalsanierte Gebäude in einem sehr schlechten Zustand.

25 Akkutbetten


Parsberg geht allerdings auch nicht leer aus und soll eine psychiatrische Institutsambulanz erhalten. Geplant sind eine Station mit 25 Akutbetten und eine Tagesklinik mit 10 Plätzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bezirksklinikum Wöllershof (10)Haus 11 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.