AWO Störnstein
Treue und neue Mitglieder

Vermischtes
Störnstein
12.02.2016
10
0

Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat die Talsohle durchquert. Für die Organisation geht es nun wieder aufwärts. Im Dezember kann die AWO 40-jähriges Bestehen feiern. Bei der Jahreshauptversammlung wurden außerdem zahlreiche Mitglieder geehrt.

Erster Bürgermeister Markus Ludwig zeigte sich darüber im Landgasthof "Gigl" sichtlich erfreut. Seiner Meinung nach mache es zudem Sinn, gemeinsam mit einem anderen Ortsverband Veranstaltungen auszurichten. Der Verkaufsstand der AWO beim Backofenfest sei optisch herausgestochen.

Er gratulierte den Geehrten, die der Organisation seit über drei Jahrzehnten die Treue gehalten haben. Vorsitzende Rosemarie Härtl konnte mit Rosemarie Jaeckel das 23. Mitglied begrüßen. Bei der Aufnahme waren auch die beiden Altbürgermeister Konrad Kraus und Boris Damzog dabei.

Schriftführer Johann Völkl rief noch einmal Erinnerungen der letzten 13 Monate ins Gedächtnis. Beim Neuanfang im Juni 2014 hatte die AWO nur noch 14 Mitglieder. In seinem Rückblick hob er die gemeinsamen Veranstaltungen mit dem AWO Ortsverband Altenstadt/WN hervor. Besonders die Fahrten mit dem Omnibus hätten sich bewährt.

Dadurch konnten auch die Unkosten niedrig gehalten werden. Die Fahrten führten nach Neualbenreuth, Sauerbachtal, Johannistal und zum Schießlweiher. Zudem gab es eine Weihnachtsfeier im Vereinslokal. Fasching feierte die Organisation gemeinsam mit den Altenstädtern.

Plus in der Kasse


Es gab außerdem Treffen im Vereinslokal. Völkl ging näher auf das Backofenfest ein. Die "Schopperler" seien weggegangen wie warme Semmeln. Es musste mehrmals Nachschub besorgt werden. Drei Mitgliedern gratulierte die AWO zu besonderen Geburtstagen. Johanna Ludwig wirtschaftete gut mit den Finanzen. Der Verkaufsstand am Backofenfest fand nicht nur Anerkennung, er wirkte sich auch positiv in der Vereinskasse aus. Der gesamte Überschuss liegt bei über 300 Euro.

Revisor Boris Damzog fand lobende Worte für den Kassenbericht. Im Ausblick verwies die Vorsitzende Härtl auf die monatlichen Treffen im Vereinslokal. In der nächsten Veranstaltung geht es um das Autofahren im Alter. Der Schießlweiher ist am 11. August und im Kalender fest vermerkt. Das Jubiläum "40 Jahre AWO Störnstein" steigt voraussichtlich am 12. Dezember.

Ludwig und Härtl übernahmen anschließend die Ehrungen von Resi Schafhauser für zehn Jahre Mitgliedschaft; Betty Forster, Johanna Ludwig und Margarete Hahn für 20 Jahre. Seit 25 Jahren gehören Wanda Ebnet und Edith Stingl der Organisation an. Josef Döllinger sowie Konrad Kraus engagieren sich seit 30 Jahren und Boris Damzog seit 35 Jahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: AWO (35)Rosemarie Härtl (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.