Berufungsgebet in der Störnsteiner Kirche
Kirche setzt auf die Jugend

Diözesandirektor Gerhard Pöpperl (rechts) gestaltete mit Jugendreferentin Martina Triodl den Gebetsabend. Bild: arw
Vermischtes
Störnstein
25.01.2016
26
0

"Komm herein und nimm dir Zeit für dich", mit diesem Lied begann das Berufungsgebet "19,21" in der St.-Salvator-Kirche. Das Motto lautete: "Hey - Pack'mas". Der Diözesandirektor und Leiter der Diözesanstelle für Berufungspastoral, Gerhard Pöpperl aus Regensburg, begrüßte Jugendliche und Junggebliebene.

Der 32-jährige Präfekt erklärte den Hintergrund des Gebetsabends der Jugend für die Jugend. Er verwies auf die Bibelstelle von Matthäus (19,21) und die Tatsache, dass die Kirche Jugendliche gewinnen wolle, die die Liturgie gestalten und sich mehr einbringen. Der Geistliche, der auch in einem Priesterseminar tätig ist, möchte erreichen, dass die jungen Menschen eine Beziehung zur Kirche und zu Gott finden.

In einem Rollenspiel verdeutlichten vier Teilnehmer, mit welchen Situationen sie im Alltag fertig werden müssen: die zweite Führerscheinprüfung, die erneute Absage nach der zehnten Bewerbung, Auslandsstudium und die damit einhergehende lange Trennung von zu Hause. "Was macht mein Partner?", " Werde ich es vermasseln?" "Ich habe einfach nur Angst", stellten die Jugendlichen fest.

Der Präfekt beleuchtete den Inhalt des zuvor abgespielten Lieds "Hey" von Andreas Bourani. "Es geht schon vorbei." Diese Einstellung allein genüge nicht. "Man brauche jemanden, der uns sagt: ,Gott liebt uns und ist immer bei uns. Wir beten für Menschen, die schlecht drauf sind.' Es geht um Gott, ob im Ehrenamt, im Hauptberuf, als Referendar oder Ordensmann." Es hänge von jedem einzelnen ab, wofür ihn Gott rufe, betonte der Präfekt.

Nach dem Schlusssegen trafen sich die Teilnehmer im Pfarrheim. Der nächste "19,21" wird am 3. März in "Maria Waldrast" in Weiden gefeiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.