Kindergarten St. Franziskus feiert
Gar nicht dumm und bumm

Die Frösche waren nicht die einzigen Tiere, die beim Kindergartenfest unterm schützenden Zeltdach ihr schauspielerisches Talent zeigten. Bild: arw
Vermischtes
Störnstein
13.06.2016
59
0

"Das kleine Ich bin Ich", so lautete das Thema des Sommerfestes des Kindergartens St. Franziskus am Sonntag. Für die Aufführung gab es viel Applaus.

Nur das Wetter spielte nicht so mit, wie es sich die Beteiligten gewünscht hätten. Der Elternbeirat unter Vorsitzender Daniela Lößl hatte zwei große Zelte ausgeliehen und aufgebaut. Dort führten die Kleinen ihr Spiel aus einem Buch von Mira Lobe auf.

Ein kleines bunter Tier freut sich des Lebens und schreitet munter durch die Runde. Plötzlich taucht ein Laubfrosch auf und fragt das Tier, wer es denn sei. Dem kleinen bunten Tier ist keine Antwort auf die Frage eingefallen. Der Frosch folgerte daraus, "wer nicht weiß, wie er heißt, wer vergisst, wer er ist, der ist dumm. Bumm".

Das kleine bunte Tier macht sich auf den Weg, um eine Antwort auf die Frage zu finden, wer es sei. Auf der langen Reise begegnet es vielen Tieren. Manches hat gewisse Ähnlichkeiten, aber keines gleicht ihm. Die Pferdemutter mit ihrem Fohlen hat auch keine Idee. Der arrogante Papagei zeigt sich sogar beleidigt, als er gefragt wurde, zu wem es gehören könnte.

Ein Rudel Hunde vertreibt das bunte etwas. Schließlich fragt das das bunte Tier, ob es denn nun wirklich gar nichts sei und erfährt doch noch etwas. Überglücklich und voller Stolz läuft es zu allen Tieren hin und ruft ihnen lauthals zu: "Ich bin ich". Im Anschluss wurde die Kuchentheke regelrecht gestürmt und die Kaffeemaschinen liefen heiß. Am Grill gab es Bratwürste und Steak. Eine Tombola war mit 500 Preisen bestückt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.