Major Hans Härtl erhält Ehrenzeichen
Reise zum generalrapport

Beim Generalrapport der Union der Europäischen Wehrhistorischen Gruppen zeichnete Präsident Generalmajor i.TR. Helmut Eberl (stehend links) Medienoffizier Major i.TR. Hans Härtl aus Störnstein (rechts) mit dem Goldenen Ehrenzeichen (Bruststern) aus. Bild: spz
Vermischtes
Störnstein
17.09.2016
41
0

Störnstein/St. Veit an der Glan. Der Generalrapport der Union der Europäischen Wehrhistorischen Gruppen (UEWHG) fand heuer in St. Veit an der Glan statt. In die alte Kärntner Haupt- und Herzogstadt reisten für den Bund Historischer Bürger- und Landwehren in Bayern zwei Vertreter aus Störnstein. Die Fahrt unternahmen der Landeskommandant, Oberst der Landwehren, Jürgen Völkl mit seinem Adjutanten und Presseoffizier Major Hans Härtl, der auch Medienoffizier der UEWHG ist. Die Gesellschaft der Gendarmeriefreunde Kärnten und die Mitglieder der "K.u.K-Traditionsgendarmerie" hatten heuer die Ehre, den Generalrapport auszurichten. Die Delegiertentagung fasste ein kulturelles Rahmenprogramm ein: Die Teilnehmer und ihre Begleiter trafen sich zum gemeinsamen Essen mit Kulturbeiträgen durch Kärntner Gesangs-, Musik- und Folkloregruppen. Sie besuchten unter anderem den Gurker Dom und Burg Hochosterwitz.

Auf der Tagung begrüßte Bürgermeister Gerhard Mock sowie Präsident der Union Generalmajor i.TR. Helmut Eberl die Teilnehmer. Diese berieten die Neuaufnahme neuer Gruppen, Ehrungen und Auszeichnungen. Die Tagung zeichnete Medienoffizier Major i.TR. Hans Härtl aus Störnstein durch Präsident Generalmajor i.TR. Helmut Eberl mit dem Goldenen Ehrenzeichen (Bruststern) aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.