Schlossbergfest der Freien Wähler
Kirche in buntem Licht

Nicht nur den Besuchern des Schlossbergfests wurde warm, auch die drei Herren am Grill mussten schwitzen. Bild: arw
Vermischtes
Störnstein
02.09.2016
19
0

Zum zweiten Mal in Folge hatten die Freien Wähler zu ihrem Schlossbergfest ein Bilderbuchwetter. Die Sonne brannte auf den Platz hinter der St. Salvator Kirche und das Thermometer zeigte um die 30 Grad. Da halfen auch die Sonnenschirme nur wenig. Es war einfach zu heiß und so ging bei Kaffee und Kuchen fast nichts.

Dafür war das Kasperltheater gut besucht. Um die 40 Kinder kamen, teilweise mit ihren Eltern, ins Pfarrheim, um das Stück "Die verzauberten Steine" von Hermanns Kasperltheater zu erleben: Die Gretel verschwindet beim Blumen pflücken. Doch der Kasperl und der Seppl stellen fest, dass auf der Wiese seltsame Dinge passieren. Dort sprechen sogar die Steine. Durch die Beobachtungen der Kinder kann der Kasperl am Ende das Geheimnis lüften.

Gegen 16 Uhr verließen die Besucher dann ihre schattigen Plätze und machten sich auf den Weg zum Grill, um einen gegrillten Fisch zu ergattern. Die gefüllten Makrelen und Heringe waren sehr gefragt. Selbst der Schlossburger war ein Selbstläufer.

Bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlten die St. Salvatorkirche und die Felsengruppe am Festplatz in farbigem LED-Licht. An der Felsenbar waren die kühlen Getränke gefragt und es wurde bei lauschigen Abend lange gefeiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.