Sonne spült Geld in die Kasse
Photovoltaikanlage der Siedler bald abbezahlt

Genau ein Dutzend der zu ehrenden Mitglieder war anwesend. Sitzend, von rechts: Resi Röder, Willibald Franz, Anton Wendl, Helmut Erl, Manfred Wendl und Johann Völkl. Stehend, von links: Vorsitzender Norbert Zitzmann, Manfred Müller, Wolfgang Kriechenbauer, Robert Schuster, Uwe Wang, Peter Wagner, Georg Geyer, Gerald Wickel, Bürgermeister Markus Ludwig und Josef Döllinger. Bild: arw
Vermischtes
Störnstein
11.03.2016
99
0

Eigentlich hätte Norbert Zitzmann 32 Mitglieder ehren wollen. Doch der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft blieb auf dem größten Teil der Urkunden sitzen. Die gute Nachricht: Die Photovoltaikanlage ist bald abbezahlt. In einer Stunde war die erste Jahreshauptversammlung unter Regie von Zitzmann im Gasthof "Gigl" über die Bühne.

Der Vorsitzende berichtete von 6 Neumitgliedern, 2 Austritten und 8 Todesfällen. Beim Backofenfest sei der Ertrag leider nicht so gut ausgefallen, und auch beim Sommerfest hätte man sich mehr Besucher gewünscht. Zitzmann erinnerte an den dritten Platz beim Bezirkswettbewerb "Mein Garten - das grüne Wohnzimmer". An Anschaffungen nannte er unter anderem einen Bohrhammer und die neue Nestschaukel für den Kinderspielplatz, bei der die Gemeinde die Hälfte der Kosten übernommen hatte. Neben den Helfern hätten hier Hans Meiler und Harald Scheck viel Arbeit geleistet. Dennoch würden zur Pflege des Spielplatzes mehr Aktive benötigt.

Zehn Entschuldigungen


Kassier Johann Strauß berichtete zwar von 800 Euro Mehrausgaben. Er betonte aber, wenn die Photovoltaikanlage weiter so viel Geld einbringe, sei das Darlehen bald abbezahlt. Bürgermeister Markus Ludwig lobte das Engagement der Siedler. Der Verein will sich laut Zitzmann wieder am Wettbewerb "Mein Garten - das grüne Wohnzimmer" beteiligen.

Von den 32 zu ehrenden Mitgliedern waren nur 12 anwesend, 10 waren entschuldigt. Seit 50 Jahren dabei sind: Helmut Erl, Gerlinde Männecke, Agnes Rothfischer und Maria Schreiner. 40 Jahre: August Bauer, Josef Döllinger, Manfred Müller, Peter Wagner, Anton Wendl und Manfred Wendl. 30 Jahre: Georg Geyer, Resi Röder, Johann Völkl, Martina Göpfert und Bernhard Mark. 20 Jahre: Robert Schuster, Daniela Grundl, Resi Lerach, Georg Reinig, Sabine Stangl. 10 Jahre: Willibald Franz, Wolfgang Kriechenbauer, Uwe Wang, Gerald Wickl und Roswitha Filchner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.