Schwungvoller Kirwa-Auftakt

Zum Auftakt der Kirwa feierten die Kirwamoidln und Kirwaburschen ausgelassen im Festzelt. Bilder: ohr (2)
Kultur
Stulln
31.08.2015
44
0

Bereits zum Auftakt der Kirchweih herrschte ausgelassene Stimmung: Im Festzelt der Faschingsgesellschaft gab die Partyband "Rundumadum" den Ton an. Die Bierdeckel-Schlamperer luden außerdem zur obligatorischen "Jahreshauptversammlung" ein.

Der Geselligkeitsverein wurde am Kirwasamstag 28. August 1971 aus einer spontanen Idee aus der Taufe gehoben. Der erste Vorsitzende war Hannes Bierner. Die Regie liegt seit 1983 in Händen von Hans Schmidl. Anfänglich stammte das Geld für das Schlampererfest aus dem Erlös von Verstößen gegen die allgemeinen Regeln - zum Beispiel Offenstehen des Bierkrugdeckels. Im Laufe der Zeit weichte sich das Reglement auf und die Kosten werden für das "Hochfest" am Kirwasamstag durch Spenden der Teilnehmer aufgebracht. Nach 20 Uhr begrüßte Vorsitzender Hans Schmidl im Stammlokal die Ehrengäste und die "normalen Schlamperer" zur Jahreshauptversammlung, bedankte sich für den Besuch und eröffnete mit einem dreifach kräftigen "Schlamp - Schlamp" offiziell die Stullner Kirwa. Das Spanferkel war knusprig zubereitet und lag zum Verzehr bereit. Gastwirt Bodensteiner begann mit dem Tranchieren und bediente die Besucher mit köstlichen Leckerbissen. Zur besonderen Ehre servierte der "Hias" Schmidl den Kopf, und der Vorsitzende konnte sich mit dem richtigen "Werkzeug" das beste Fleisch herausschneiden.

Dicht umlagert

Auf dem Festplatz der Faschingsgesellschaft vor der Mehrzweckhalle drängten sich bei hochsommerlichen Temperaturen die jungen Besucher. Dicht umlagert war die Pilsbar. Reger Betrieb herrschte an der Schieß-, Los- und Wurfbude, und auch die Schiffschaukel war nachgefragt.

Gute Stimmung im Zelt

Im gut besetzten Festzelt trumpfte die Partyband "Rundumadum" mit ihrem Repertoire aus Volks- und Stimmungsmusik, Hits von heute sowie Rock und Pop mächtig auf und riss das Publikum mit. Die Besucher standen zum Mitsingen und Mitklatschen auf den Bänken. Nach Mitternacht endete die tolle Fete.

Der heutige Kirwamontag beginnt um 10 Uhr mit einem Frühschoppen im Zelt. Abends ab 20 Uhr gibt die Gruppe "Sakrisch" zum Ausklang der diesjährigen Kirchweih nochmals mächtig Vollgas.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.