Ergebnisse aus der TSV-Tischtennisabteilung
Kürzeren gezogen

Lokales
Stulln
03.12.2014
1
0
Die TSV-Herren gelang im Lokal-Derby zu Hause gegen den TV Nabburg V mit einer 4:2-Führung ein super Start. Danach lief urplötzlich nichts mehr beim TSV und nach einigen knappen Fünf-Satz-Niederlagen gewann Nabburg schlussendlich mit 9:4. Die Spiele für Stulln holten die Doppel G. Pornitz/E. Kneißl, A. Klarner/A. Prechtl und im Einzel waren Gerhard Pornitz sowie Erich Kneißl erfolgreich.

Die Mädchen II begrüßten zu Hause den TSV Detag Wernberg II, wobei am Ende Wernberg mit 7:3 gewinnen konnte. Spielerin des Tages auf Stullner Seite war Antonia Heigl. Am Sonntag waren die Mädchen II im Endspiel des Kreispokals in Fronberg gegen den TSV Klardorf II gefordert. Stand es nach vier Einzelspielen noch ausgeglichen 2:2, riss bei den Stullnerinnen der Faden, so konnte Klardorf das Match am Ende mit 5:2 gewinnen. Die Punkte für Stulln holte Lea Wittmann und Lara Pleyer.

Besser machten es die Mädchen I, die im Bezirkspokal ihr erstes Spiel gegen den TSV Klardorf I auswärts zu bestreiten hatten. Hier zog Stulln gleich zu Beginn auf 3:1 davon, Klardorf glich im Anschluss zum 3:3 aus, konnte aber am Ende den 5:3-Erfolg für Stulln nicht verhindern. Die Matchwinner waren hier Katharina Heigl (3) und Katrin Kneißl (2).

Die Jungen qualifizierten sich ebenfalls für die Endrunde des Kreispokals in Fronberg. Gegen den ASV Burglengenfeld erwischte Stulln einen Auftakt nach Maß und ging schnell mit 4:2 in Führung. Auch das entscheidende Spiel gewann der TSV und so kamen die Jungen ins Endspiel. Erfolgreich für den TSV waren Michael Beer (1), Christian Prechtl (2) und Markus Kleierl (2).

Das Endspiel lautet dann Stulln gegen den TV Wackersdorf. Diesmal zog Stulln den Kürzeren und verlor das entscheidende Spiel, so das Wackersdorf am Ende mit 5:4 gewann. Die Spiel für Stulln holten hier Michael Beer (1), Christian Prechtl (1) und Markus Kleierl (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.