Heitere Töne zur Adventszeit

Der Sketch der Ministrantinnen Franziska Rohrwild und Pia Thighe "Der Wohnzimmertisch" führte mitten ins Leben. Bild: ohr
Lokales
Stulln
13.12.2014
0
0

Der gemeinsame Seniorennachmittag der politischen und der kirchlichen Gemeinde war kurzweilig. Die Organisatoren haben sich einiges einfallen lassen.

Nachdenkliche und heitere Darbietungen sowie eine angeregte und gemütliche Unterhaltung prägten den Nachmittag, der mit einem Nikolausgedicht und dem Lied "Lasst uns froh und munter sein" begann. Damit stimmten die Mädchen und Buben des Kindergartens unter Leitung von Kerstin Mois die sehr zahlreichen Besucher auf das nahende Weihnachtsfest ein.

Pfarrgemeinderatssprecher Erwin Wittmann blickte auf Aktivitäten der Pfarrgemeinde zurück. Als neue Mitglieder bereichern Anja Höreth, Daniel Markgraf, Georg Matzke, Gertraud Wagner und Stefan Wittmann das Gremium. "Eine nicht zu vergessende und unverzichtbare Säule in unserer Pfarrfamilie sind sie", wandte sich Wittmann an die Senioren. "Sie nehmen sich um zahlreiche Dienste an, besuchen regelmäßig die Gottesdienste und Veranstaltungen."

In seinem Ausblick verwies er auf den 60. Weihetag der Barbara-Kirche im Mai 2015 sowie auf drei Festtage von Pater Georg im Dezember, unter anderen die Priesterweihe vor 20 Jahren. "Der Advent ist eine Zeit der inneren Wachsamkeit, der angespannten Erwartung auf das Größere, das den Menschen entgegenkommt und dem sie entgegengehen", merkte Pater Georg an. Ohne adventliche Haltung des Herzens könne Gott nicht in unserem Leben ankommen.

"Die Gemeinde kann auf ein gutes Jahr zurückblicken", hob Bürgermeister Hans Prechtl hervor. Er erinnerte an die Außenanlage des Kindergartens und die Bauhoferweiterung. Humorvoll und anschaulich ließ Seniorenkreis-Vorsitzender Helmut Kramer das ansprechende Programm 2014 Revue passieren und konnte mehrere Anwesende für den Beitritt gewinnen.

Die verschiedenen Darbietungen verliehen dem Seniorennachmittag eine heitere Note: Schülerin Antonia Heigl gab die Erzählung "Die Weihnachtsmaus" zum Besten. Die Stullner Sänger in Akkordeonbegleitung von Heinz Prokisch erreichten mit ihrem adventlichem Liedgut die Herzen der Besucher. Gekonnt erinnerte Sprecher Hans Klar ans Brauchtum um die Weihnachtszeit in seiner Kinder- und Jugendzeit.

Die Erzählung "Der Weihnachtsbaum" von Kreisvolksmusikpfleger Alois Gillitzer endete mit einer überraschenden Pointe. Der Sketch "Der Wohnzimmertisch" gab einen humorvollen Einblick ins wirkliche Leben und brachte das Publikum wiederholt zum Lachen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.