Informationsabend für Jugendliche zur Ausbildung im Industriepark
Einblicke in Chemie-Unternehmen

Lokales
Stulln
19.05.2015
1
0
Die Unternehmen Fluorchemie, Nabu-Oberflächentechnik und Pharma Stulln gehen in die Offensive: Sie luden interessierte Jugendliche zu einem Informationsabend zum Thema "Ausbildung 2016 im Industriepark Stulln" ein.

Der Betriebsleiter und Prokurist der Fluorchemie Stulln (FCS), Johann Vetter, begrüßte im Namen der Standortfirmen die jungen Besucher mit ihren Eltern in der Werkskantine und freute sich über die starke Resonanz. Mit einer Präsentation stellten Vertreter ihre Betriebe und schwerpunktmäßig die chemischen Berufe vor. Sie gewährten einen Blick hinter die Kulissen, gingen auf die Mitarbeiterentwicklung ein, zeigten Produkte sowie Geschäftsfelder auf und verwiesen auf die Jahresumsätze 2014.

Die kaufmännische Leiterin der Nabu-Oberflächentechnik, Inga Kirch, stellte den Ausbildungsberuf "Chemielaborant" vor und gab einen Einblick in die Ausbildungsinhalte, die schulischen Voraussetzungen. Sie ging auch auf die Perspektiven ein. Dr. Matthias Schumacher von der Pharma Stulln rückte den Ausbildungsberuf "Pharmakant" in den Mittelpunkt und zeigte das Tätigkeitsfeld sowie Spezialisierungsmöglichkeiten auf. Als Schulbildung wird der Realschulabschluss vorausgesetzt. Erforderlich seien das Interesse für Naturwissenschaften und Technik sowie Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Sauberkeit sowie Kenntnisse in Windows Office und Englisch.

Dietmar Brandl von der Fluorchemie zeigte die Kriterien für den Ausbildungsberuf "Chemikant" auf. Der Chemiemeister verdeutlichte die Voraussetzungen: mindestens qualifizierender Mittelschulabschluss und naturwissenschaftliches Interesse sowie Geschicklichkeit, Entscheidungsfähigkeit, technisches Verständnis, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Zur Abrundung konnte an einer Betriebsbesichtigung nach Wahl teilgenommen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.