Knappentreffen als "Riesenerfolg"

Stellvertretender Bürgermeister Thomas Rohrwild (links) gratulierte der neu gewählten Vorstandschaft des Bergknappenvereins Stulln/Schwarzenfeld um den Vorsitzenden Jürgen Ferschl (Sechster von links). Bild: ohr
Lokales
Stulln
23.09.2015
21
0

Der Bergknappenverein Stulln/Schwarzenfeld befindet sich im Umbruch. Die Neuwahl erbrachte eine Verjüngung der Vorstandschaft.

Trotz sieben Sterbefällen ändert sich der Mitgliederstand nicht (152). Die Finanzen bleiben konstant. Das Bayerische Knappentreffen 2015 war ein Riesenerfolg, berichtete Vorsitzender Jürgen Ferschl bei der Jahreshauptversammlung.

Die Ausrichtung des Bayerischen Bergmanns-, Knappen- und Hüttenmännischen Treffens 2015 als Teil der 1000-Jahr-Feier des Marktes Schwarzenfeld erforderte einen hohen Arbeitsaufwand. Aber dank der hervorragenden Unterstützung durch die Vereine und freiwillige Helfer sowie den Markt Schwarzenfeld mit unentgeltlicher Überlassung der Sportparkhalle und die Gemeinde Stulln konnte das Fest reibungslos ablaufen. "Alle haben an einem Strang gezogen", betonte Ferschl. Am Samstagabend brachte das gemütliche Beisammensein mit Bilderschau über den "Flussspatbergbau im Oberpfälzer Revier" nicht die erhoffte Resonanz, bedauerte der Vorsitzende.

Die Bergparade mit Vereinen aus ganz Deutschland sowie aus Tschechien und Polen am Sonntagnachmittag vom Rathaus zur Festhalle hätte einen stärkeren Publikumsandrang verdient. Das erste heiße Wochenende der folgenden Hitzeperiode könnte einen negativen Einfluss auf die Zuschauerzahl genommen haben. Die bis auf den letzten Platz besetzte Sportparkhalle nach dem Festzug war sehr erfreulich.

Lob für Vereinsleben

Schatzmeisterin Marie-Luise Holdt gab ihren letzten Kassenbericht - sie stellte sich für diese Funktion nicht mehr zur Verfügung - und legte eine positive Bilanz vor. Vor dem Einstieg in die Wahl verlas stellvertretender Bürgermeister Thomas Rohrwild als Ausschussvorsitzender eine Email des abwesenden Zweiten Vorsitzenden Wilhelm Hauser folgenden Inhalts, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Sein besonderer Dank galt seinen beiden Vorgängern Xaver Dirrigl und Josef Raith.

An der Vereinsspitze steht nach dem Wahlgang weiterhin Jürgen Ferschl mit Johann Müller (neu in dieser Position). Die Finanzabwicklung obliegt Matthias Heinrich (neu). Das Schriftwesen verwaltet Karl-Uwe Schröder (neu).

Als Beisitzer stehen Johannes Heinrich, Josef Heinrich, Marie-Luise Holdt (neu), Siegfried Schader (neu), Helga Wisneth (neu) und Klaus Zühlke sowie die Ehrenvorsitzenden Xaver Dirrigl und Josef Raith zur Seite. Brigitte Neudecker und Johann Vetter überprüfen die Kassenführung. Als Fahnenträger stehen Josef Baumann und Peter Heinrich sowie als Begleiter Karl Baldauf bereit.

Vorsitzender Ferschl bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die Leistung in ihren Funktionen. Wilhelm Hauser: 12 Jahre Vorsitzender und 4 Jahre Stellvertreter; Marie-Luise Holdt: 10 Jahre Kassiererin; Hermann Neidl: 40 Jahre in der Vorstandschaft sowohl als Vorsitzender als auch in weiteren Positionen; Hans Singer: Beisitzer.

Zweiter Bürgermeister Thomas Rohrwild stellte das aktive Vereinsleben heraus und würdigte die Durchführung des Bayerischen Knappentages 2015 als eine herausragende Veranstaltung: "Das war ein tolles Fest mit ausgezeichneter Organisation." Sein Dank galt dem gesamten Team im Namen der Gemeinde. Die Vorstandschaft habe sich verjüngt. Sie werde sich weiterhin für die Pflege und Aufrechterhaltung der bergmännischen Tradition einsetzen und sie an die Jugend herantragen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.